Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Finanzzuweisungen

monetäre Transfers, d.h. Zahlungen ohne Anspruch auf eine direkte Gegenleistung, zwischen den Gebietskörperschaften in einem mehrstufigen Staatsaufbau (Finanzausgleich). Sie können nach verschiedenen Kriterien unterteilt werden: (1)  Vertikale Finanzzuweisungen fliessen zwischen verschiedenen Ebenen, horizontale zwischen den Körperschaften auf einer Ebene. (2)  Allgemeine Finanzzuweisungen (Schlüsselzuweisungen) werden dem Empfänger zur freien Verfügung überlassen, zweckgebundene sind an den Einsatz der übertragenen Mittel in bestimmte Verwendungen gebunden. (3)  Bei den zweckgebundenen Finanzzuweisungen kann noch weiter danach differenziert werden, ob die Zahlung an eine finanzielle Eigenbeteiligung des Empfängers geknüpft ist oder nicht. (4)  Schliesslich können die Finanzzuweisungen der Höhe nach offen oder beschränkt gezahlt werden. Die wichtigsten Ziele, die mit Finanzzuweisungen verfolgt werden können, sind die Kompensation externer Effekte (hier: externer Nutzen), die Förderung des Angebots  meritorischer Güter und der Ausgleich von Unterschieden in der Finanzkraft und/oder im Finanzbedarf. Aus der Fülle der in der Bundesrepublik praktizierten Finanzzuweisungen seien als Beispiele die horizontalen Finanzzuweisungen im Rahmen des Länderfinanzausgleichs sowie die allgemeinen und zweckgebundenen Finanzzuweisungen des Bundes und der Länder an die Gemeinden herausgegriffen, die seit 1970 regelmässig knapp 30% der gesamten kommunalen Einnahmen ausmachen (Finanzausgleich in der Bundesrepublik).      

Vorhergehender Fachbegriff: Finanzzoll | Nächster Fachbegriff: FINECON



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Horizontwert | Kapitalgesellschaften | Ballonfrage

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon