Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Flexibilitätsprinzip

Das Flexibilitätsprinzip besagt, daß die Anwendung der klassischen Entscheidungskriterien nur für relativ kurze Planungszeiträume sinnvoll ist. Immer dann, wenn die Verfolgung eines Zieles ein schrittweises Vorgehen und damit die Beschaffung und Verarbeitung zusätzlicher Informationen zuläßt, muß eine langfristige Optimierung dadurch erreicht werden, daß man sich zeitlich nur so weit wie unbedingt nötig festlegt und dabei sicherstellt, daß die zunächst zu ergreifenden Maßnahmen auf dem Weg zum Optimum noch eine Reihe von Alternativen offen lassen. Damit soll erreicht werden, im Zeitablauf den Bereich der Unsicherheit durch zusätzliche Informationen immer weiter einzuengen. Dieses Konzept setzt allerdings voraus, daß ein Entscheidungsprogramm zwar für den gesamten Planungszeitraum erarbeitet wird, aber die einzelnen Entscheidungsschritte nur insoweit für verbindlich erklärt werden, wie dies unbedingt erforderlich ist. Insoweit ist eine Anpassung an geänderte Umweltsituationen bei fortschreitendem Informationsstand möglich.

Vorhergehender Fachbegriff: Flexibilitätsansatz | Nächster Fachbegriff: Flexibilitätssicherung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Gesellschaft mit beschränkter haftung & co. kg | Subito | Theorie der Haushaltsproduktion

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon