Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

islamisches Bankwesen

Geschäftstätigkeit von Banken im Einklang mit den Vorschriften des Islams. Grundlage des islamischen Bankwesens bildet die Schari\'a, die die Prinzipien für eine islamische Rechtsordnung, einschliesslich der Gestaltung der Wirtschaft, umfasst. Ausgangspunkt für das Bankgeschäft ist insb. das allgemeine Verbot, Zinsen (Riba) zu empfangen oder zu zahlen. Islamische Banken bieten deshalb neben unverzinslichen Sichteinlagen Termin- und Spareinlagen an, die eine Erfolgsbeteiligung am Aktivgeschäft vorsehen. Bei ihrem Aktivgeschäft gehen die Banken gemäss der Schari\'a vor allem unternehmerische Beteiligungen ein, indem sie entweder allein die Finanzmittel gewähren, während die Partner das Humankapital zur Verfügung stellen (Mudaraba), oder indem sie gemeinsam mit Partnern Finanzmittel für ein Unternehmen oder ein einzelnes Projekt (Muschar- aka) aufbringen. Gewinne werden jeweils nach einem im voraus festgelegten Schlüssel verteilt. Daneben entwickelten sich weitere Finanzierungsformen, z.B. Leasing und Handelsfinanzierungen (Murabaha), bei denen die Bank einem Unternehmen ein Wirtschaftsgut veräussert und die Zahlung später mit einem Aufschlag erhält. Massgeblich ist damit im Aktivgeschäft weniger die Bonität des Schuldners, sondern die Rentabilität eines Projektes. Die Bankenaufsicht überwacht neben der Solvenz der Banken auch die Einhaltung der religiösen Vorschriften. Islamische Banken sind in nahezu allen islamischen Ländern neben Banken westlicher Prägung tätig. Nur im Iran und in Pakistan besteht seit Mitte der 80er Jahre ein umfassendes islamisches Bankwesen.         Literatur: Ghaussy, A. G.IFritz-Assmus, D., Elemente einer islamischen Wirtschaftslehre, in: WiSt, 17.Jg. (1988), S. 439ff. Iqbal, ZJAbbas, M., Islamic Banking, International Monetary Fund Occasional Paper No. 49, Washington, D. C. 1987.

Vorhergehender Fachbegriff: Islamischer Solidaritätsfonds | Nächster Fachbegriff: Islamisches Zentrum für die Entwicklung des Handels



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Msci world index | integrierte Investitionskontrolle | Vollakzept

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon