Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

kalkulatorische Leistungen

Kalkulatorische Leistungen umfassen als Oberbegriff Zusatzleistungen und Andersleistungen.

Zusatzleistungen sind Leistungen, denen kein Ertrag gegenübersteht.

Andersleistungen sind Leistungen, denen Erträge in anderer Höhe gegenüberstehen.

In der Kostenrechnung müssen kalkulatorische Leistungen verrechnet werden, um die richtige Bemessung der gesamten betrieblichen Leistung zu erzielen. Die kalkulatorische Leistungen dienen der sachlichen Abgrenzung von Leistungen und Erträgen.

Beispiel:
Die Erhöhung des Bestandes an Halb- und Fertigfabrikaten, die Selbsterstellung von Maschinen, Gebäuden, Werkzeugen und Patenten, die unentgeltliche Abgabe von Erzeugnissen stellen betriebliche Leistungen dar, denen in der laufenden Periode keine Erträge oder Erträge in anderer Höhe entsprechen.

Von besonderer Bedeutung ist der Begriff der kalkulatorischen Leistungen für öffentliche Unternehmungen und Verwaltungen. Ihre Leistungen, öffenttliche Güter wie Sicherheit, Schulbildung, Personen- und Güterverkehr, werden häufig gegen geringes, die Kosten nicht deckendes Entgelt oder gar zum Nulltarif abgegeben.

Somit stehen diesen Leistungen keine oder andere (geringere) Erträge gegenüber.

Hinweis:
Als Leistung bezeichnet man den mengenmäßigen, aber auch den wertmäßigen Output des Betriebs.

Leistung steht also gleichermaßen für Mengen- und Wertabgaben. Leistung als Wertgröße wird gelegentlich ersetzt durch Erlös. Man spricht deshalb gelegentlich auch von kalkulatorischen Erlösen.

Vorhergehender Fachbegriff: kalkulatorische Kosten | Nächster Fachbegriff: kalkulatorische Miete



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : P-Methode | Problemfelddarstellung | brutto für netto

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon