Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kapitalkostensatz

Siehe Kapitalkostensätze.

In der betrieblichen Praxis erfolgt die Quantifizierung der (voraussichtlichen) Kapitalkosten einer Finanzierungsmaßnahme mit Hilfe von Kapitalkostensätzen, die auf Jahresbasis berechnet werden und die von einem Unternehmen zu zahlenden Finanzierungskosten in Form einer Periodenverzinsung angeben. Die Verwendung von Kapitalkostensätzen ermöglicht einem Unternehmen, verschiedene Finanzierungsinstrumente mit den unterschiedlichsten Finanzierungskonditionen (z.B. Laufzeit, Disagio) anhand ihrer Finanzierungskostensätze miteinander zu vergleichen sowie die Vorteilhaftigkeit geplanter Investitionen unter Einbezug der mit der Investitionsdurchführung entstehenden Finanzierungskosten zu beurteilen.

Die Kapitalkosten eines Unternehmens lassen sich aus den Renditeforderungen der Kapitalgeber ableiten, weshalb sich hinter dem Begriff des Kapitalkostensatzes die von einem Kapitalgeber geforderte Mindestverzinsung des zur Verfügung gestellten Kapitals zur Wahrung oder Verbesserung seiner gegenwärtigen Vermögensposition verbirgt. In die Überlegungen zur Ableitung der geforderten Mindestverzinsung werden die alternativen Kapitalverwendungsmöglichkeiten einbezogen und hinsichtlich ihrer Risiko-Ertrags-Strukturen untersucht. Deshalb stellt jeder Kapitalkostensatz einen Opportunitätskostensatz aus dem Möglichkeitsbereich eines Kapitalgebers dar.

Vorhergehender Fachbegriff: Kapitalkosteneinsatz, gewogener | Nächster Fachbegriff: Kapitalkostensätze



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Sammelladungsspediteur | Option auf den Bund-Future | Reverse Auction

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon