Empfohlene Artikel  |  Auswahl nach Anfangsbuchstaben

 
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Konzernbilanz

Die Konzernbilanz ist die Zusammenfassung der Vermögensgegenstände, Schulden und Rechnungsabgrenzungsposten aller in den Konzernabschluß einbezogenen Unternehmungen H Konsolidierungskreis). Grundsätzlich gilt dabei Vollkonsolidierung. Nur ausnahmsweise darf eine Quotenkonsolidierung bei Gemeinschaftsunternehmungen vorgenommen werden.

Konsolidierte Bilanz

Die summarische Zusammenfassung der Vermögens und Schuldposten aller in einem Konzern zusammengeschlossenen (Konsolidierungskreis) Konzern Unternehmen, wobei die innerkonzernlichen Beziehungen und Posten nach bestimmten Grund sätzen aufgerechnet werden. Vgl. hierzu Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, zwischengewmneliminierung.

Konzernabschluss.

ist eine konsolidierte, d.h. aus den ggf. im Hinblick auf den Bilanzansatz (§ 300 HGB) und die Bewertung (§308 HGB) vereinheitlichten Einzelbilanzen durch Bildung einer Summenbilanz zusammengefasste und anschliessend um innerkonzernliche Beziehungen bereinigte Bilanz. Diese Bereinigung um konzerninterne Beziehungen setzt sich zusammen aus der Kapitalkonsolidierung, der Schuldenkonsolidierung sowie der Zwischenerfolgseliminierung. Die Konzernbilanz ist gem. § 297 Abs. 1 HGB Bestandteil des Konzernabschlusses und somit Gegenstand der Konzernrechnungslegung.            

Vorhergehender Fachbegriff: Konzernbetriebsrat | Nächster Fachbegriff: Konzernbilanz-Richtlinie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Zufallszahlen | Klassifikation | Messewirtschaft

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Wissenschaft

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Externe Effekte

  Marktversagen

  Wettbewerbsbeschränkungen

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Multiplikatorwirkung

  Verlustausgleich

  Fremdwährungskonto


     © 2013 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise