Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Materialpreisplanung

In der Plankostenrechnung werden zur Kostenkontrolle und der Ermittlung von Preisabweichungen innerbetriebliche Verrechnungspreise für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe geplant. Es wird empfohlen, diese Planpreise auf der Basis von Einstandspreisen aufzustellen. Mit ihnen soll u.a. eine Isolierung von Materialpreisschwankungen am Markt erreicht werden. Zur Ermittlung einer Planpreisübersicht wird zunächst ein Nummernschlüssel für die verschiedenen Materialien erstellt. Weiteres Hilfsmittel zur Planung der Materialpreise sind Istpreisstatistiken, die sich möglichst ebenfalls auf Einstandspreise beziehen sollen. Nach der Festlegung der Planungsperiode müssen die Istpreisstatistiken von Zufallswerten bereinigt werden. Mit Hilfe statistischer Methoden (Methode des reinen Durchschnitts, Methode der gleitenden Durchschnitte, Trendberechnung) werden schließlich die Planpreise festgelegt. Dabei ist zu beachten, daß nur die Preise der wichtigsten Einzelmaterialarten auf diese komplizierte Weise errechnet werden, da der Rechenaufwand eine Anwendung für alle Materialarten nicht rechtfertigen würde. Für die übrigen Produktionsfaktoren werden die Planpreise mit Hilfe von Schätzverfahren aufgestellt.

Vorhergehender Fachbegriff: Materialpreiseinfluss | Nächster Fachbegriff: Materialpreisschwankungen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Lamda l | Fluktuationsrate | Markenspezifische Zahlungen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon