Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Meldepflichten im Zahlungsverkehr mit dem Ausland

Bei Zahlungen im Auslandsverkehr sind Meldevorschriften nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV)zu beachten, Gebietsansässige haben eingehende Zahlungen, die sie von Gebietsfremden oder für deren Rechnung von Gebietsansässigen erhalten, sowie ausgehende Zahlungen, die sie an Gebietsfremde oder für deren Rechnung an Gebietsansässige leisten, zu melden. Ausgenommen von dieser Meldepflicht sind:
Zahlungen, die den Betrag von 5000 DEM oder den Gegenwert in ausländischer Währung nicht übersteigen,
Ausfuhrerlöse (unbeschränkte Höhe),
Zahlungen, die die Gewährung, Aufnahme oder Rückzahlung von Krediten (einschließlich der Begründung und Rückzahlung von Guthaben bei Geldinstituten) mit einer ursprünglich vereinbarten Laufzeit oder Kündigungsfrist von nicht mehr als zwölf Monaten zum Gegenstand haben.
Meldepflichtig sind auch gebietsansässige Bankkunden, die zu Lasten ihres Kontos Zahlungsaufträge zugunsten Gebietsfremder erteilen oder auf ihrem Konto Zahlungen von Gebietsfremden erhalten. Die Meldepflicht erstreckt sich auch auf Aufrechnungen und Verrechnungen zwischen Gebietsansässigen und Gebietsfremden, da diese im Sinne der AWV-Meldepflich-ten ebenso als Zahlungen gelten wie das Einbringen von Sachen und Rechten in Unternehmen, Zweigniederlassungen und Betriebsstätten.
Die Meldungen haben mit der Zahlungsauftragserteilung bzw. binnen bestimmter Frist nach Zahlungsabwicklung oder Zahlungseingang zu erfolgen. Sie müssen auf Meldevordrucken für Zahlungen im Außenwirtschaftsverkehr abgegeben werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Meldepflichten im internationalen Dienstleistungsverkehr | Nächster Fachbegriff: Meldepflichten von Forderungen und Verbindlichkeiten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : biologischer Landbau | Segmentbilanz | VMO (Verband der Marktforscher Öster­reichs)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon