Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Mengenpolitik

[s.a. Absatzinstrumente] Als Mengenpolitik wird die Fixierung der Absatzmenge bezeichnet; Mengenpolitik wird meist durch die Festlegung von Verpackungseinheiten betrieben. Zu unterscheiden sind der festgelegte Absatz von

- Mengen gleicher Waren (»Multipack-einheiten«)

- Mengen unterschiedlicher Waren (»Gebinde«)

- Höchstmengen (»Liefermengenbeschränkung«)

- Mindestmengen.

Festlegung der Verpackungseinheiten von Waren. Eine Strukturentscheidung bezieht sich auf das dauerhafte Angebot von Einzel- und Multipackeinheiten. Eine vorübergehende mengenpolitische Entscheidung wäre durch den Slogan "3 Stück für 1 DM" im Rahmen von Sonderaktionen gekennzeichnet. Als Mengenpolitik gilt auch der dauerhafte Kuppelabsatz bestimmter Waren oder Dienstleistungen, die sog. Komplettangebote. In diesem Zusammenhang ist auf die Wirkung steuerlicher Vorschriften auf die Verpackungspolitik hinzuweisen. So führte die Einführung der Mehrwertsteuer von marktgängigen, runden Endpreisen zu unrunden Zahlen und zwang zu Mengenkorrekturen, wo runde Werte den Geschäftsverkehr beschleunigen oder, wie beim Automatenvertrieb (Zigaretten), sogar unabdingbar sind. Nach § 3 UWG ist für Handelsbetriebe keine beliebige Mengengestaltung möglich. So kann ein Verkauf wegen einer Irreführung über die Vorratsmenge unzulässig sein. Zulässig ist dagegen eine Mengenbeschränkung im Einzelhandel (z.B. drei Kästen Bier pro Person).          

Die Gesamtheit der in der Markt­politik eines Wirtschaftsunternehmens zu treffen­den Entscheidungen über die anzubietenden Quantitäten der Güter, d.h. die Entscheidungen über die “Mengen je Umsatzakt, je Lieferung oder auch je Periode” (Bruno Tietz). Die dabei zu treffenden Entscheidungen können Mindest­oder Höchstmengen betreffen und sie werden in der Regel in Form von Festlegungen der Ver­packungseinheiten getroffen.

Vorhergehender Fachbegriff: Mengenplanung | Nächster Fachbegriff: Mengenprüfung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Miller/Modigliani-Theorem | Kühlkette | Großhandelsquote

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon