Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Mindestgliederung

Die Vorschriften der §§151 und 157 AktG 1965 über die Gliederung der Bilanz und der Gewinn und Verlustrechnung sind Mindestgliederungs-vorschriften, d. h. eine weniger umfassende Gliederung darf nicht gewählt werden. Damit ist weder ein Zusammenziehen mehrerer Aktiv oder mehrerer Passivposten bzw. mehrerer Aufwands oder mehrerer Ertragsposten noch ein Saldieren von Aktiv und Passivposten bzw. von Aufwands und Ertragsposten erlaubt. Auch das Weglassen von Posten ist nicht erlaubt, es sei denn, daß bei der Gesellschaft die betreffenden Aktiva oder Passiva nicht vorhanden bzw. die betreffenden Aufwendungen und Erträge nicht angefallen sinfl (§§ 151 Abs. 2 und 157 Abs. 2 AktG 1965). Dagegen kann die Gliederung der Bilanz und der Erfolgsrechnung durch weitere Posten erweitert werden, sofern dadurch die Aussagefähigkeit nicht leidet. Eine aufgrund der Eigenart des Geschäftsbetriebs notwendige andere Gliederung der Bilanz bzw. Erfolgt“ rechnung muß der aktienrechtlicheß Gliederung zumindest gleichwertig in ihrer Aussagekraft sein. Die Frage der Nichtigkeit des Jahresabschlusses aufgrund von Gliederungsverstößen regelt § 256 Abs. 4 AktG 1965.

Vorhergehender Fachbegriff: Mindesteinschuß | Nächster Fachbegriff: Mindesthaltbarkeitsdatum



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : vollständige Delegation | EPRG-Konzept | organisationales Beschaffungsverhalten

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon