Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Net Operating Profit after Tax (NOPAT)



(abgekürzt NOPAT)

der Nachsteuergewinn, der operative Gewinn nach Steuern.

Umsatzerlöse
- Herstellungskosten
- Abschreibungen
- Vertriebskosten
- Verwaltungskosten
________________________

= operative Gewinn / das operative Ergebnis
- Steuern
________________________

= operatives Ergebnis nach Steuern (NOPAT)
= Net Operating Profit After Taxes

Der NOPAT errechnet sich aus dem operativen Ergebnis. Er umfasst also nicht außerordentliche Erträge wie z.B. Wertpapiererträge.

Kontext:
Würden diese Beteiligungserträge zum NOPAT hinzugezählt sowie der Steuerabzug rückgängig gemacht, bekäme man das EBIT (Earnings Before Interest and Taxes = Vorsteuergewinn).

Abkürzung für Net Operating Profit After Taxes.

Siehe auch: Nachsteuergewinn

bezeichnet das   operative Ergebnis nach Steuern. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern Earnings before Interest and Tax, EBIT) ergibt sich aus den Umsatzerlösen zuzüglich sonstigen und ausserordentlichen Erträgen abzüglich Herstellungs-, Vertriebs-, allgemeinen und Verwaltungskosten sowie Abschreibungen. Die im NOPAT vom operativen Ergebnis abzuziehenden Unternehmenssteuern werden so bestimmt, dass sie mit der Ausgangsgrösse und deren jeweiliger Verwendung übereinstimmen. Bei Verwendung des NOPAT im Rahmen des Entity-Ansatzes werden etwaige Steuervorteile des Fremdkapitals, in der Regel im Kapitalkostensatz (Weighted Average Cost of Capital, WACC) berücksichtigt, so dass der Steuerabzug im NOPAT von der Fiktion von keinerlei Steuerersparnis durch Fremdkapital ausgeht. Nicht im NOPAT enthalten sind Erträge aus Beteiligungen und Wertpapierbesitz. Nach Hinzuzählung dieser Erträge und Rückgängigmachung des Steuerabzugs ergäbe sich das ergebnis vor Zinsen und Steuern

Abk. für   Net Operating Profit after Tax.

Vorhergehender Fachbegriff: Net Loss | Nächster Fachbegriff: Net Operating Profit After Taxes



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Substitutionsgesetz der Kosten | Kalkulatorische Eigenmiete | Hicks'sches Diagramm

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon