Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Pakethandel

Handel von Aktienpaketen, der sich im Regelfall außerhalb der Börse vollzieht ( Paketzuschlag, Paketabschlag).

Größere Zahl von Aktien, die von einem Erwerber verkauft bzw. bezogen werden, regelmäßig außerhalb der Börse.

Kauf und Verkauf - i. d. R. durch Banken vermittelt oder unter deren Beteiligung auf einer Seite -von grösseren Aktienbeständen (Pakete) en bloc ausserhalb der Börse (Paketkauf, Paketverkauf). Normalerw. wickelt die Bank das Geschäft, für das sie Provision berechnet, als Kommissionsgeschäft oder nur in der Funktion eines Maklers ab. Der Preis der Aktien ist auch nicht an den amtlichen Börsenkurs gebunden; vielmehr wird ein Aktienpaket je nach Situation der beiden Parteien mit Abschlag (Paketabschlag) oder Zuschlag (Paketzuschlag) umgesetzt.

Umsätze von Aktienpaketen.

Handel (meist außerbörslich) mit größeren Aktienpaketen, wobei bei derartigen Geschäften selten der Börsenkurs der Aktie zugrunde gelegt wird. In diesem Zusammenhang spricht man auch von »Paketzuschlägen« oder »Paketabschlägen«. Damit ist die Kursdifferenz zum Börsenkurs gemeint, die ein Käufer bereit ist zu bezahlen oder ein Verkäufer bereit ist nachzulassen. Mit dem Pakethandel sind oft Unternehmenskäufe verbunden bzw. die Übernahme von Aktienmehrheiten oder Schachtelbeteiligungen an Aktiengesellschaften.

Vorhergehender Fachbegriff: Paketdienst, privater | Nächster Fachbegriff: Paketvermittlung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Traite | Prozesskostenrechnung (PKR) | Akkumulation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon