Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Pflegerisiko

Lebensrisiko, das jedermann und nicht nur sozial Schwache treffen kann und i. d. R. erst im Alter auftritt. Die finanzielle Absicherung des Pflegerisikos wird derzeit durch die privaten und gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Da die Pflegekosten sehr hoch sind und oft nicht aus den Rentenzahlungen finanziert werden können, sind 70% der Pflegebedürftigen in Altenpflegeeinrichtungen zu Sozialhilfeempfängern geworden. Die prognostizierte Zunahme der pflegebedürftigen Personen macht die Finanzierung der altersbedingten Pflegekosten zu einem vorrangigen. Problem der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland (Pflegeversicherung). Pflegerisiko Die vier grundsätzlichen Formen einer finanziellen Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit gehen aus dem Schema hervor. Da pflegebedürftige Menschen nach unbestrittener Ansicht solange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung betreut werden sollen, ist es das vorrangige Ziel der finanziellen Vorsorge, diese Pflege möglichst lange — ggf. unter Einschluss ambulanter Dienste wahrzunehmen. Wird die Bedarfsgerechtigkeit zum entscheidenden Kriterium, erscheinen prämienfinanzierte Lösungen sowie die Ausweitung ambulanter Pflegedienste über Sozialstationen besonders vorteilhaft. Sozialabgaben und andere steuerfinanzierte Lösungen bergen die Gefahr in sich, dass die Bereitschaft, alte Menschen zu Hause zu pflegen, abnimmt, was, wie ausländische Beispiele (Niederlande, USA) zeigen, auch zu starken Ausgabensteigerungen führen kann. Literatur: Heuser, M. R. u. a., Pflegeversicherung. Modellkritik und Lösungsvorschläge, Wissenschaftliche Reihe des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Bd. 27, Köln 1984. Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (Hrsg.), Die Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit, Bergisch Gladbach 1991.

Vorhergehender Fachbegriff: Pflegerentenversicherung | Nächster Fachbegriff: Pflegetagegeld



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : System fester Wechselkurse | IMPACT | Affektive Reaktion

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon