Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Prüfungsgrundsätze

sind Grundsätze ordnungsmässiger Durchführung von Abschlussprüfungen (GoA) und schreiben dem Prüfer als -Prüfungsnorm im Rahmen der Abschlussprüfung ein bestimmtes Tun oder Unterlassen vor, um die Abgabe vertrauenswürdiger Urteile zu gewährleisten. Anders als die Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung -(GoB) werden die GoA im Gesetz nicht erwähnt. Eine gewisse inhaltliche Beschreibung dieser Grundsätze findet sich im Fachgutachten 1/1988: Grundsätze ordnungsmässiger Durchführung von Abschlussprüfungen, in dem die Berufsauffassung des Berufsstandes der Wirtschaftsprüfer in grundsätzlichen Fragen der Durchführung von gesetzlichen und freiwilligen Abschlussprüfungen dargelegt wird. Im einzelnen zählen zu diesen Grundsätzen: ·    Prüfung der Einhaltung von Gesetz und Satzung, ·    Prüfung der Einhaltung der Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung, ·    Beachtung fachlicher Verlautbarungen, ·    Planung und Beaufsichtigung der Abschlussprüfung, ·    Prüfung des Internen Kontrollsystems, ·    Prüfung von Bestandsnachweisen, ·    Verwertung von Prüfungsergebnissen Dritter, ·    Einholung der Vollständigkeitserklärung, sowie ·    Nachweis der Prüfungsdurchführung. Literatur: Institut für Wirtschaftsprüfer (Hrsg.), Die Fachgutachten und Stellungnahmen des Instituts der Wirtschaftsprüfer auf dem Gebiete der Rechnungslegung und Prüfung, Fachgutachten 2/1988: Grundsätze ordnungsmässiger Durchführung von Abschlussprüfungen, Düsseldorf 1982/91.

Vorhergehender Fachbegriff: Prüfungsfunktionen | Nächster Fachbegriff: Prüfungshandlungen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Mutative Anpassung | Internationale Devisenhändlervereinigung | Remission

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon