Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

retrograde Kalkulation

Die Retrograde Kalkulation ist eine Art der Kalkulation, bei der im Gegensatz zur progressiven Kalkulation von einem bekannten Preis (Marktpreis, erzielbarer Preis) ausgegangen wird. Von diesem Preis aus wird retrograd ein davorliegender Wert, z.B. der Einstandspreis, die Preisuntergrenze, die Preisobergrenze oder das Nettoergebnis errechnt.

Die retrograde Kalkulation kann für verschiedene Arten der Kostenrechnung und für unterschiedliche Zielsetzungen Verwendung finden: z.B. in der Fixkostendeckungsrechnung, der Grenzplankostenkalkulation, der Einkaufskalkulation, der Differenzkalkulation, der Kalkulation der optimalen Produktionsmethode, der Kalkulation bei verbundener Produktion sowie für die Berechnung der Herstellkosten und des möglichen Einstandspreises. Kalkulationsbeispiel zur Ermittlung der Preisobergrenze für den Einkauf.

Siehe Rückwärtskalkulation

ist eine Form der Kalkulation, bei der ausgehend von einem erzielbaren Verkaufspreis unter Abzug der - Kosten die verbleibende Gewinnspanne errechnet wird.

Preiskalkulation

Preiskalkulation Rezession Branchenkonjunktur RFMR-Methode ein im Direkt- bzw. Data-Base-Marketing häufig angewendetes Adressenbewer­tungsverfahren auf Basis einer ex-postAnalyse des Kundenverhaltens. Dabei wird gemessen, wie lange die letzte Reaktion eines Kunden zurückliegt (Recency), wie oft er in seiner aktiven Zeit kaufte (Frequency) und welche Umsätze dabei erreicht wurden (Mo­netary Ratio). Die einzelnen Daten werden entsprechend der Präferenzvorgaben der Unternehmung gewichtet, fakturiert und zu einem Gesamtergebnis aufaddiert. Das Ziel dieser Auswertung ist die Eliminierung inak­tiverund uninteressanter Kundenadressen.

Vorhergehender Fachbegriff: Retrograde Erfassung | Nächster Fachbegriff: retrograde Methode



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Economic Commission for Latin America and the Caribbean (ECLAC) | Ost-Ausschuss Informationen | Progressive Abstraktion

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon