Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Rollenkonflikt

Situation, in der die Erwartungen der Umwelt mit den Vorstellungen eines Individuums von einer Rolle im Widerspruch steht, bzw. widersprüchliche Verhaltens- und Erwartungsmuster als Folge der Einnahme verschiedener Rollen gleichzeitig bestehen.

In der Wirtschaftssoziologie: Anpassungsproblem einer Person in einer Rollenbeziehung, in der ihr die Erfüllung logisch und/oder moralisch unvereinbarer Erwartungen hinsichtlich ihres Verhaltens abverlangt wird. Man unterscheidet fünf Arten von R.en: Intra-R., Inter-R., Intrasenderkonflikt, Intersenderkonflikt und Person-Rolle- Konflikt. Das Auftreten von R.en und deren Lösung ist abhängig u.a. vom Wahrnehmungsvermögen des Rollenträgers, von seiner Einschätzung der Sanktionsmöglichkeiten seiner Rollenpartner sowie von Persönlichkeitsmerkmalen und situationsabhängigen Faktoren. Die sozialwissenschaftliche Literatur konzentriert sich vor allem auf die Konsequenzen von R.en für den individuellen Akteur und seine mutmasslichen Reaktionen; seltener sind Ansätze, die R.e als Problem der Sozialstruktur begreifen.

Rollenerwartungen können mit­einander in Konflikt geraten. Die hieraus resultie­renden Rollenkonflikte sind für das Verhalten in Organisationen von großer Bedeutung. Im we­sentlichen wird zwischen Intra- und Inter-Rollen­konflikten unterschieden.

1. Intra-Rollen-Konflikt: Hier lassen sich folgende Fälle unterscheiden.
· Intra-Sender-Konflikt: Die Instruktionen und Erwartungen eines Senders sind widersprüchlich und schließen einander aus (Vorgesetzter erwar­tet einmal absoluten Gehorsam, ermuntert dann aber wieder zu Kritik an seinen Anordnungen).
· Inter-Sender-Konflikt: Die Erwartungen, die ein Sender kommuniziert, sind mit den Erwartungen anderer Sender nicht kompatibel. Der Rollen­empfänger steht im Kräftefeld sich widerspre­chender Erwartungen.

2. Inter-Rollen-Konflikt: Sie entstehen, wenn die Erwartungen unterschiedlicher Rollen einer Per­son miteinander kollidieren, d.h. sich ganz oder teilweise ausschließen.
Eine spezielle Form des Inter-Rollen-Konflikts ist die Rollenüberladung (role overload). Die Rollen sind dann zwar dem Inhalt nach miteinander ver­träglich, nicht aber der zeitlichen Anforderung nach. Der Rollenempfänger kann nicht alle Rol­len gleichzeitig bewältigen.
Als Sonderfall ist der Person-Rollen-Konflikt an­zusprechen. Hier steht die Rollenerwartung der Sender im Widerspruch zu den Werten und Ori­entierungen des Rollenempfängers.
Eine ganz ähnliche Thematik umreißt der Begriff Rollendistanz. Er verweist auf die Möglichkeit, sich von der Rolle zu distanzieren (emanzipieren) und kritisch zu prüfen, ob und inwieweit die Rolle den eigenen Ansichten und Werten entspricht. Rollenkonflikte verlangen vom Rollenempfänger eine Entscheidung; er muss zusehen, wie er die Widersprüche auflöst, um handeln zu können. Rollenkonflikte lassen sich grundsätzlich durch Hierarchisierung der Erwartungen, durch kom­promißartige Annäherung oder durch Rückzug lösen.
Welcher Lösungsweg gewählt wird, hängt von unterschiedlichen Bedingungen ab: der Legitimi­tät, dem Sanktionspotentlal, den Einstellun­gen des Empfängers (Prinzipientreue, Vermei­dungstendenz, Konfliktscheu usw.).

Vorhergehender Fachbegriff: Rollenerwartung | Nächster Fachbegriff: Rollenkonflikte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Kreativitätsphase | Added-Value-Ansatz | Absatzcontrolling

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon