Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Rückverlagerungsthese

Die Rückverlagerungsthese geht davon aus, dass auf Grund technologischer Entwicklungen Fertigungen, die vorher aus Kostengründen in Entwicklungsländer ausgelagert wurden, zurück in die Industrieländer verlagert werden. Diese Theorie wurde auf Grund rückläufiger Direktinvestitionen in Entwicklungsländern Mitte der achtziger Jahre entworfen (vgl. Jungnickel, 1992, S. 56f.). Als Begründung wird angeführt, dass der Kostenanteil der Lohnkosten an den Produktionskosten ständig zurückgeht und somit die Vorteile einer Produktionsverlagerung gegenüber den Nachteilen, die sich z.B. durch ein schlechteres Ausbildungsniveau in Niedriglohnländern sowie erhöhte Transportkosten ausdrücken, unbedeutender werden.

Andererseits wird argumentiert, dass das Ausbildungsniveau in Niedriglohnländern besser wird und auch dort - bei niedrigerem Lohnniveau - moderne Produktionstechnik eingesetzt werden kann. Jungnickel zufolge ist die Rückverlagerungsthese - als Erklärungsansatz für den Rückgang der Investitionen in Entwicklungsländern -schon theoretisch nicht zwingend und hält auch einer empirischen Überprüfung nicht Stand, zumal durch Kosten bedingte Produktionsverlagerungen und - damit einhergehend - ein entsprechender Technologietrans/er beispielsweise in südeuropäische Niedriglohnländer, in die Staaten Osteuropas und in die Entwicklungsländer weiter zunehmen (vgl. Jungnickel, 1992, S. 56f.).

Vorhergehender Fachbegriff: Rücktrittsrecht | Nächster Fachbegriff: Rückversicherer



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Freie Marktwirtschaft | Memorandum of Agreement (MOA) | Entscheidung unter der Bedingung rationalen Wettbewerbs

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon