Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Singulärprognose

Vorhersage aufgrund einzelner Gleichungen; erfolgt im wesentlichen auf der Grundlage von Informationen Singulärprognose über die Vergangenheitsentwicklung der zu prognostizierenden Grösse. Die bekannteste Methode ist die Trendextrapolation. Die Entwicklung einer Variablen yt wird dabei durch die Zeit t erklärt: yt = f(t) + ut f(t) = Trend ut = Restgrösse

Je nach der Form des zeitlichen Entwicklungsprozesses der Variablen yt wird eine lineare Trendfunktion oder andere Funktionsformen, wie z. B. geschätzt und der Prognosewert y" in Abhängigkeit von tP (z.B. 1992) ermittelt. Das Problem der Trendextrapolation besteht vor allem darin, dass Strukturkonstanz der geschätzten Parameter unterstellt werden muss.

Vor allem für kurzfristige Prognosen werden autoregressive Ansätze der Form oder die allgemeiner formulierten Box-Jenkins-Modelle angewendet. Im Gegensatz dazu werden im ökonometrischen Eingleichungsmodell Kausalzusammenhänge berücksichtigt. Die Prognose erfolgt dabei auf der Grundlage einer Erklärung der zu prognostizierenden Variablen yt durch exogene Variablen xit:

Die Güte der Prognose y" wird nicht nur durch die Qualität der Koeffizientenschätzung und der Stabilität der Parameter bestimmt, sondern hängt auch ganz entscheidend von der Güte der Prognosewerte für die exogenen Variablen xit ab. Der bedeutsamste Nachteil aller Singulärprognosen besteht in der Vernachlässigung interdependenter Wirkungszusammenhänge, z. B. mit anderen endogenen Variablen y2t, y3t .; als wichtigster Vorteil ist die einfache Anwendbarkeit zu nennen.

Singulärprognose
Singulärprognose
Singulärprognose
Singulärprognose

Literatur:
* Frerichs, W., Gesamtwirtschaftliche Prognoseverfahren, München.
* Weber, K., Wirtschaftsprognostik, München 1990.

Vorhergehender Fachbegriff: Singularinstanz | Nächster Fachbegriff: Singulärquellen-Verfahren



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Frachtvermerk im Konnossement | Kontrollorgan | Internet-Marketing

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon