Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Sollbesteuerung

Regelbesteuerung im Umsatzsteuerrecht gemäß § 16 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz. Das ist die Besteuerung nach vereinbarten Entgelten. Unabhängig vom Zahlungszeitpunkt hat der Unternehmer die Steuer für alle Umsätze, die im vergangenen Monat bzw. Vierteljahr ausgeführt wurden, zu entrichten. In der Regel entscheidet das Rechnungsdatum über die Fälligkeit der Steuer. Bei hohen Kreditumsätzen kann also ein Liquiditätsproblem entstehen, denn der Unternehmer hat die Umsatzsteuer zu finanzieren. Das Problem wird allerdings dadurch gemildert, dass für Vorsteuern das gleiche Prinzip gilt. Auch hier kommt es nicht auf die Zahlung der Rechnungen an. Laut § 15 Abs. i Nr. 1 Umsatzsteuergesetz ist es entscheidend, dass die Lieferungen oder sonstigen Leistungen von anderen Unternehmern ausgeführt worden sind.

Die geltende —Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) geht von der sog. Soll-Besteuerung aus: Für die Besteuerung sind nicht die tatsächlichen Zahlungen und Zahlungszeitpunkte massgebend, sondern die vereinbarten Entgelte und die Zeitpunkte, zu denen die Leistungen ausgeführt werden. Regelmässig wird dabei von der Rechnungserteilung ausgegangen. In bestimmten Fällen kann auf Antrag zur Ist-Besteuerung übergegangen werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Sollbeschäftigung | Nächster Fachbegriff: Solldeckungsbeitrag



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Landesbanken/Girozentralen | Schuldurkunde | Angestelltenkammer

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon