Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Steuerfreigrenze

Teil der Steuerbemessungsgrundlage, der - meist aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung - für steuerfrei erklärt wird. Wird dieser Betrag überschritten, so ist die gesamte Bemessungsgrundlage - und nicht nur wie beim Steuerfreigrenze T (DM) T dT c7(°/°) Steuerfreigrenze Freigrenze                                                     X T = Steueraufkommen X = Bemessungsgrundlage X = Durchschnittssteuersatz dT -dX= Grenzsteuersatz -Steuerfreibetrag der diesen überschreitende Betrag - steuerpflichtig. Der —Durchschnittssteuersatz springt bei Überschreiten der Grenze von Null auf den dann geltenden Satz. Oberhalb der Grenze bleibt er bei einem linearen Verlauf der Steuerbetragsfunktion konstant und fällt mit dem -3 Grenzsteuersatz zusammen. Insoweit bleibt der proportionale Steuertarif erhalten (vgl. Abb.). Freigrenzen bestehen u. a. für Werbegeschenke (§ 4 V Nr. 1 EStG), Einkünfte aus gelegentlichen Leistungen (§ 22 Nr. 3 EStG) und aus Spekulationsgeschäften (§ 23 IV EStG) als Teile der Sonstigen Einkünfte (§ 22 EStG) sowie bei der Bewertung einzelner privater Vermögensteile nach dem Bewertungsgesetz (§ 110 I). Sie wurden aus Vereinfachungsaber auch aus sozialpolitischen Gründen eingeführt. Zum Teil bestehen Härteregelungen, um einen leitenden Übergang in die Besteuerung bei Überschreiten der Freigrenze zu ermöglichen (z. B. § 70 EStDV zu Nebeneinkünften von Arbeitnehmern).

Vorhergehender Fachbegriff: Steuerfreie Wertpapiere | Nächster Fachbegriff: Steuergefährdung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Freiwilliger, sekundärer Sozialaufwand | Normalgleichungen | Aufsichtsrat (AR)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon