Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Substanzsteuern

Sammelbegriff für die Steuern, die an einen Vermögenswert anknüpfen, wie z.B. die frühere Vermögen-, die Grund-, die Erbschaft- bzw. Schenkung- und die Gewerbekapitalsteuer. Sie sind dadurch charakterisiert, daß sie unabhängig vom Ertrag/Einkommen entstehen und auch in Verlustsituationen bezahlt werden müssen.

Unter Substanzsteuern werden sämtliche Steuern verstanden, die an das Vermögen oder bestimmte Vermögensarten anknüpfen. Die wichtigsten Substanzsteuern sind die periodisch anfallende Vermögensteuer (VSt), » Grundsteuer (GrSt) und Gewerbesteuer (GewSt vom Kapital) sowie die aperiodisch erhobene Erbschaftsteuer (Erbschaft und Schenkungsteuer). Substanzsteuern sollen zwar aus dem Ertrag des jeweiligen Vermögens geleistet werden, fallen jedoch auch bei Ertragslosigkeit an. Die tatsächliche Substanzsteuerbelastung hängt nicht nur vom Steuersatz der jeweiligen Steuer ab, bei ihrer Ermittlung sind vielmehr die Interde-penzen zwischen Substanz und Ertragsteuern zu berücksichtigen. So ist bei der Gewerbesteuer vom Kapital und der Grundsteuer der effektiveSteuersatz wegen der Abzugsfähigkeit der betreffenden Steuern von der Bemessungsgrundlage der Ertragsteuern niedriger als der nominelle. Umgekehrt steigt aber der effektive Steuersatz, wenn die Substanzsteuer wie die Vermögenssteuer keine abzugsfähige Betriebsausgabe darstellt. Bei einem Körperschaftssteuer-Satz von 56% und einem VSt-Satz von 0, 7% steigt der effektive VSt-Satz z. B. auf 1, 59%.

Vorhergehender Fachbegriff: Substanzsteuer | Nächster Fachbegriff: Substanzverzehr



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Isophore (Isoquante) | Up-/Out-Optionen | Commercial Paper

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon