Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Teilsteuerrechnung

Eine auf Gerd Rose zurückgehende Methode zur Durchführung von Steuerbelastungsvergleichen, indem die Strukturen der Steuerbelastung einer Unternehmung transparent gemacht werden.

Die Teilsteuerrechnung ist ein von der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre entwickeltes Verfahren zur Erfassung der gesamten, durch das Zusammenwirken mehrerer Steuerarten verursachten Steuerbe und -entlastungen betriebswirtschaftlicher Bemessungsgrundlagenteile (Basisgrößen, Modifikationen und Freibeträgen). Die Teilsteuerrechnung ordnet die aus allen für das jeweilige Problem relevanten Steuerarten resultierenden Steuerwirkungen unter Berücksichtigung ihrer Interdependen-zen den einzelnen Bemessungsgrundlagenteilen so zu, daß die quantitative Konsequenz in einem einzigen Prozentsatz, dem Teilsteuersatz, zum Ausdruck kommt. Es findet also gleichzeitig eine ökonomische Parzellierung und eine Konzentration der Steuerwirkungen statt, die in Teilsteuersatztabellen ihren Niederschlag finden. Während die statische Teilsteuerrechnung nur die Steuerwirkungen einer Periode erfaßt, berücksichtigt die dynamische Teilsteuerrechnung noch die ggf. vorhandenen intertemporalen Interdependenzen zwischen den Bemessungsgrundlagenteilen sowie den zeitlich unterschiedlichen Anfall der Steuerwirkungen. Eine weitere Ausprägung der Teilsteuerrechnung ist die Teilbedarfsrechnung; sie beantwortet die Frage nach dem Betrag, der jeweils (z. B. als Bruttoertrag) benötigt wird, um die mit Hilfe der Teilsteuerrechnung berechnete Steuerwirkung auszugleichen.

Steuerbelastungsvergleich

Vorhergehender Fachbegriff: Teilstückliste | Nächster Fachbegriff: teilstrukturierte Entscheidung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Polypragmasie | Gewinnpoolung | Preiswerk

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon