Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Verkehrskapazität

Leistungsvermögen von Verkehrsbetrieben je Zeiteinheit bei Vollauslastung der Produktionsfaktoren bzw. des Engpassfaktors. Dieses potentielle Leistungsangebot errechnet sich als Produkt aus der Anzahl der betriebsbereiten Verkehrsmittel und deren Nutzlast (Tonnen, Personen; statische Verkehrskapazität). Die dynamische Verkehrskapazität der Verkehrswege und Verkehrsmittel pro Zeiteinheit wird unterschiedlich gemessen: (1)     Die Verkehrskapazität des Fahrzeugparks eines Verkehrsunternehmens hängt ab von der Anzahl der Fahrzeuge, der mittleren Tragfähigkeit (in t) bzw. Platzzahl (P) je Fahrzeug, der Kalenderarbeitszeit sowie der mittleren Fahrt- bzw. Reisegeschwindigkeit, die jeweils mit entsprechenden Koeffizienten der mittleren bzw. aktuellen Nutzung zu multiplizieren sind. (2)     Die Kapazitätsmessung eines Verkehrsweges, einer Zugangsstelle (Station, Hafen, Umschlagsanlage) oder eines Wegekreuzungspunktes erfordert jeweils spezielle Massstäbe. So ist z. B. die "Durchlassfähigkeit" einer Verkehrsanlage, gemessen in Fahrzeugen je Zeiteinheit (DTV = durchschnittliche tägliche Verkehrsmenge), abhängig von der technischen Leistungsfähigkeit der Anlage (insb. Anzahl der Fahrspuren, Sicherheitsabstand, Fahrzeuggeschwindigkeit), korrigiert um den technisch-zeitlichen Auslastungsgrad. Durch Gegenüberstellung von möglicher und tatsächlicher Verkehrsleistung wird die Auslastung der Kapazität gemessen. Dieser Vergleich von Verkehrsangebot und Verkehrsnachfrage deckt Engpässe bzw. Überkapazitäten auf, mit entsprechenden Auswirkungen auf betriebliche und volkswirtschaftliche Kosten.

Vorhergehender Fachbegriff: Verkehrsinvestitionen | Nächster Fachbegriff: Verkehrsleistung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Vermögenshaftpflicht | Handshake | Schlechtwettergeld

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon