Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Wertminderung

Wertminderung geht auf die Abschreibungsursachen Gebrauchsverschleiß und Zeitverschleiß zurück (Abschreibung).

Die Gegenstände des Anlagevermögens sind dazu bestimmt, dem Unternehmen dauernd zu dienen. Aus zahlreichen Gründen vermindert sich der Wert dieser Güter, so daß sie in der Regel nach einer gewissen Zeit durch neue Gegenstände zu ersetzen sind. Ursachen der Wertminderung bzw. der notwendigen Erneuerung sind
Verschleiß durch Gebrauch
ruhender Verschleiß (Verwitterung, Verrosten)
technisches oder wirtschaftliches Veralten
Substanzverminderung durch Abbau (z. B. Kohle, Erze)
Zeitablauf bei z. B. Miet und Pachtverträgen
Verkürzung der Lebensdauer durch höhere Gewalt.
Da die meisten Gegenstände des Anlagevermögens über mehrere Jahre genutzt werden, ist ihre Wertminderung sowohl aus bilanziellen als auch aus kostenrechnerischen Gesichtspunkten von Jahr zu Jahr zu errechnen und zu blichen. Gegen eine einmalige Erfassung des Aufwandes im Sinne der Buchführung bzw. der Kosten im Sinne der Kosten und Leistungsrechnung bei der Anschaffung oder beim Ausscheiden der Anlage spricht die zu starke Belastung der Erfolgsrechnung bzw. der Kalkulation im Jahr der Erfassung. Daher sind die Anschaffungskosten auf dieJahre der Anlagennutzung zu verteilen. Die Errechnung und Buchungder Wertminderungen bezeichnetman als »bilanzielle« Abschreibung inder Finanz und als »kalkulatorischeAbschreibung in der Betriebsbuchhaltung.

Vorhergehender Fachbegriff: Wertmäßiger Kostenbegriff | Nächster Fachbegriff: Wertnetzwerk



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Unternehmensnetzwerk | revealed preference | Internationale mobile Telekommunikationen 2000

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon