Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Abwesenheitsvertreter

Der Stellvertreter eines Funktionsträgers im Unternehmen, der aus­schließlich bei Abwesenheit des Vertretenen an dessen Stelle tätig wird. Die Benennung von Ab­wesenheitsvertretern ist für jede Vorgesetzten--Position unerläßlich, weil viele Vorgesetztenauf­gaben unaufschiebbar sind und jederzeit wahr­genommen werden können müssen. Der Abwe­senheitsvertreter soll in der Lage sein, die Aufga­ben des Vertretenen bei dessen kürzerer oder längerer Abwesenheit zu jedem Zeitpunkt zu übernehmen. Dazu muss er entsprechend infor­miert und befähigt sein. In welchem Maße ihm auch die - Befugnisse des Vertretenen übertra­gen werden, bedarf der Klärung im Einzelfall. Jedenfalls sollte er Handlungen oder Entschei­dungen mit langfristiger Wirkung oder von grund­sätzlicher Art, die ohne Nachteil für das Unter­nehmen aufgeschoben werden können, nach Möglichkeit unterlassen. Andererseits muss er im­stande sein, bei Bedarf auch schwerwiegende unaufschiebbare Entscheidungen zu treffen und die Führungsaufgabe gegenüber den Mitarbei­tern voll wahrzunehmen.
Die Abwesenheitsvertreter von Vorgesetzten sollten bevorzugt aus dem Kreis ihrer unmittelba­ren Mitarbeiter gewählt werden. Hier ist am ehe­sten das nötige Vertrauensverhältnis und die Möglichkeit gegeben, den Vertreter soweit an den wichtigsten laufenden Vorgängen zu beteili­gen, dass er auch bei unerwarteter Abwesenheit jederzeit einspringen kann.
Bei einem kooperativen Führungsstil sollten alle geeigneten Mitarbeiter durch Information und Mitsprache soviel Einblick in die Arbeit ihres Vor­gesetzten haben, dass sie Vertretungsaufgaben wahrnehmen können. Die Vertretungsbefugnis ist eine Anerkennung für hohe Qualifikation. Für Führungsnachwuchskräfte ist sie eine unent­behrliche Gelegenheit, ihr Führungskönnen zu entwickeln und zu erproben.

Vorhergehender Fachbegriff: Abwertungswettlauf | Nächster Fachbegriff: Abwicklung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Abrüstung | Joint European Submicron Silicon (JESSI) | Behavior Scan

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon