Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Außenhandelskontingente

Begr. f. d. Mengen- oder Wertgrenzen (Quoten), die beim Export und Import von Waren aufgrund außenwirtschaftsrechtlicher Bestimmungen (Verordnungen) einzuhalten sind. Sie beruhen auf staatlichen oder internationalen Maßnahmen; bilateralen oder multilateralen (Selbstbeschränkungs-)Abkommen. A. dienen der Regulierung des Angebots bestimmter Waren auf den Export- und Importmärkten. Sie werden den nicht tarifären Handelshemmnissen zugerechnet. In der Außenhandelspolitik der EG wird das Instrument der Kontingentierung eingesetzt.

mengen- oder wertmässige Quote zur Regulierung des Warenangebotes im zwischenstaatlichen Warenverkehr. Sie wird praktiziert im Rahmen der Aussenhandelspolitik durch eine Verordnung von Einfuhr- und Ausfuhrkontingenten oder Vereinbarung von Selbstbeschränkungsabkommen. Neben der Zollpolitik sind Aussenhandelskontingente als nicht-tarifäre Handelshemmnisse wichtiges Instrument des Protektionismus. Sie bleiben ohne ökonomische Wirkung, wenn die privaten Wirtschaftseinheiten bei ihren Dispositionen die durch das Kontingent gesetzten Grenzen nicht überschreiten. Die organisatorische Durchsetzung von Kontingenten macht einen umfangreichen staatlichen Kontroll- und Sanktionsapparat notwendig.  

Ein Sonderfall der direkten Mengenregulierung im Außenhandel, das eingesetzt wird, um die Zahlungsbilanz aus­zugleichen. Besondere Formen sind Ein- und Ausfuhrverbote, die nichtstaatliche Kontingentierung, der Beimischungszwang. - Kontingente werden unterschieden nach der Menge oder nach dem Wert oder nach beidem. Ein allgemei­nes Globalkontingent bestimmt die während ei­nes Zeitraums zugelassene Gesamteinfuhrmen­ge einer bestimmten Ware. Üblich ist die Auftei­lung in Länderquoten.

Vorhergehender Fachbegriff: Außenhandelskonsortium | Nächster Fachbegriff: Außenhandelsmonopol



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Europäisches Unternehmensrecht | Telekurs | Marketing, generisches

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon