Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Delkredererisiko


(1) Der Begriff Delkredererisiko wird in Praxis und Literatur mit unterschiedlichen Vorstellungsinhal­ten verbunden. Meistens werden jedoch unter dem Ausdruck “Delkredererisiko” alle auf eine Forde­rung bezogenen Risiken verstanden, die einem Gläubiger entstehen.
(2) Wirtschaftliches Delkredererisiko: Das wirtschaftlich begründete, d.h. vom Käufer (Importeur) ver­ursachte Delkredererisiko umfasst die Uneinbringlichkeit bzw. die verzögerte oder nur teilweise Ein­bringlichkeit einer Forderung, z.B. wegen   Zahlungsunwilligkeit,   Zahlungsverzug oder   Zah­lungsunfähigkeit des Käufers. Informationsquellen über das im Käufer (Importeur) begründete Delkre­dererisiko sind u.a.  Bankauskünfte und   Wirtschaftsauskünfte der gewerblichen Auskunfteien.
(3) Politisches Delkredererisiko (bei Exportgeschäften): Das politisch verursachte Delkredererisiko um­fasst die Uneinbringlichkeit bzw. die verzögerte oder nur teilweise Einbringlichkeit einer Forderung wegen politischer Umstände, z.B. wegen Krieg, Aufruhr, Revolution im Ausland, gesetzgeberischer oder behördlicher Massnahmen im Ausland (Zahlungsverbote oder -beschränkungen;   Morato­rien), Beeinträchtigung des zwischenstaatlichen Zahlungsverkehrs (Konvertierungs- und   Trans­ferverbote oder -beschränkungen).

Wenngleich unterschiedlich definiert, ist damit im internationalen Geschäftsverkehr das Zahlungsausfall-/Inkassorisiko gemeint, d. h. die Gefahr, dass ein Käufer gegenüber dem Verkäufer vertraglich begründete Zahlungsverpflichtungen gar nicht, nicht vollständig oder nicht fristgerecht erfüllt oder Schadenersatzforderungen stellt. Der Exporteur kann sich durch den Abschluss einer (Delkredere-) Versicherung oder durch die Einholung einer Ausfuhrgewährleistung (des Bundes) - gegen Zahlung einer Prämie bzw. eines Entgelts - gegen das D. absichern. Das D. wird beim Factoring und bei der Forfaitierung überwälzt. Unter D. wird auch das Warenabnahmerisiko verstanden.

Vorhergehender Fachbegriff: Delkredereprovision | Nächster Fachbegriff: Delkrederevergütung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Umladeproblem | Bevölkerungsverlagerung | Versicherungsschutz

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon