Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Entscheidungsprozessorientierter Ansatz

In diesem Ansatz der   Organisationstheorie, der insbesondere von H. A. Simon und R. M. Cyert/J. G. March entwickelt wurde, steht die empirische Erforschung von Entscheidungsprozessen in Unter­nehmen im Vordergrund. Aus detaillierten Fallstudien einzelner Entscheidungen in bestimmten Unter­nehmen wurden durch   Induktion verallgemeinernde Schlussfolgerungen gezogen. Die Forschungen erbrachten vor allem das Ergebnis einer grossen Diskrepanz zwischen den Vorstellun­gen der normativen   Entscheidungstheorie und den real ablaufenden Entscheidungen. Diese erwiesen sich als weitaus irrationaler und chaotischer, als es den Modellvorstellungen entspricht. Im sog. Mülleimermodell der Entscheidung (garbage can) wird sogar die These aufgestellt, dass Entscheidun­gen in Organisationen eher auf Zufall als auf Kalkül zurückgehen. Zentrale Ergebnisse der verhaltens­orientierten Entscheidungsforschung sind das Konzept der „begrenzten Rationalität” (bounded rationa­lity) und die Erkenntnis erheblicher und dauerhafter Zielkonflikte in Organisationen. Eine optimale Or­ganisationsgestaltung wird dadurch deutlich erschwert. Siehe auch  Organisationstheorie (mit Literaturangaben).

Literatur: Bea, F. X., Göbel, E.: Organisation, 2. Auflage, Stuttgart 2002, S. 100-118; dieselben: Organisation, 3. Auflage, Stuttgart 2006; Cyert, R. M., March, J. G.: Eine verhaltenswissenschaftliche Theorie der Unternehmung, 2. Auflage, Stuttgart 1995.

Vorhergehender Fachbegriff: Entscheidungsprozess | Nächster Fachbegriff: Entscheidungsrechnung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Akzeptanzkriterien | KRELLE-Gutachten | Haushaltsgerade

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon