Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Garantie-Zertifikat

Ein Garantie-Zertifikat bietet dem Anleger eine Partizipation an der Wertsteigerung einer Aktie oder eines Aktienmarktes und bietet zugleich eine Absicherung gegen Kursverluste. Bei fester Garantie wird ein festgelegter Rückzahlungsbetrag gezahlt. So kann beispielsweise festgelegt werden, dass bei Fälligkeit des Zertifikats mindestens 90 % des Emissionspreises zurückgezahlt wer­den. Somit partizipiert der Zertifikats-Inhaber maximal bis zu 10 % an Verlusten des   Basisobjekts. Bei der Airbag-Variante hingegen ist der Anleger bis zum Umfang eines bestimmten Prozentsatzes (vom Emissionspreis) gegen Kursverluste abgesichert. Die Verluste, die über diesen Airbag hinaus ge­hen, treffen den Anleger allerdings in voller Höhe. Der Vorteil von Garantie-Zertifikaten gegenüber  Discount-Zertifikaten besteht generell darin, dass die Partizipation an Gewinnen nicht begrenzt ist. Finanztechnisch besteht ein Garantie-Zertifikat aus einer Garantiekomponente, mit der die Kapitalerhaltung im zugesagten Umfang sichergestellt wird, und einer Erfolgskomponente, die über ein Optionsgeschäft (Optionen) für den Anlageerfolg verantwort­lich ist. Die Garantiekomponente wird zumeist über einen Zero-Bond, die Erfolgskomponente über einen Long Call auf eine Aktie bzw. einen Aktienindex implementiert. Siehe auch  Zertifikate

Vorhergehender Fachbegriff: Garantie und Bürgschafts Unternehmen | Nächster Fachbegriff: Garantiefonds



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Exportring | Stufenfixe Kosten | Faksimileübertragung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon