Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Hedge-Geschäft

Warenbörse Hedonismus im Rahmen des derzeitigen Wertewandels sich verstärkende Werthaltung bestimmter Bevölkerungskreise, die von Genußorientie­rung, Sinnlichkeit, Diesseitigkeit und Le- bens- sowie Konsumfreude charakteriesiert ist. Hedonismus steht im Gegensatz zum Pu­ritanismus, der lange Zeit die Werthaltung der Menschen prägte. Demzufolge sind die dem Hedonismus anhängenden Verbrau­cher („Hedonisten“) die zentrale Zielgruppe für das Erlebnis-Marketing. Sie ist über­proportional bei jüngeren und wohlhaben­deren Menschen vorzufinden und vereinigt derzeit ca. 20-30% der Käuferschaft auf sich.

(auch: HEDGING)
Englische Bezeichnung für die Absicherung gegen Verluste bei ungünstiger Kursentwicklung, i. d. R. durch Futures, Swaps, Optionen (Derivate).

Hedge-geschäft


Hedging: (sich) absichern, Sicherungsgeschäft abschließen, (Finance) Couverture, Compensations des Risques de Change Geschäfte mit preissichernder Funktion durch Kombination eines Effektivgeschäfts (zum Beispiel Warenimport durch einen ausländischen Exporteur) und eines Termingeschäfts an der Terminbörse. Der Importeur kann sein Geschäft dabei vor absinkenden Preisen sichern, indem er einen Verkauf per Termin (Short Contract) vereinbart. Dieser umfaßt in der Regel die Menge seiner nicht durch Aufträge gedeckten Einkäufe. Sinken die Preise unter das im Effektivgeschäft vereinbarte Niveau, so kann er die Waren zum Terminpreis verkaufen und seinen Verlust auf die Differenz zwischen dem Einstandspreis (Preis aus dem Effektivgeschäft) und dem Terminpreis reduzieren. Die Besonderheit von Hedge-Geschäften liegt darin, daß eine tatsächliche Warenlieferung per Termin nicht beabsichtigt ist. Die Erfüllung des Kontraktes erfolgt lediglich durch Zahlung des Unterschiedsbetrages zwischen dem Terminpreis und dem am Erfüllungstag geltenden Marktpreis (Differenzgeschäft). Die erworbenen Terminkontrakte werden daher hinsichtlich ihrer Liefererfüllungspflicht vor dem Ende der Laufzeit neutralisiert. Die analoge Transaktion zur Sicherung gegen steigende Preise geschieht durch einen Kauf per Termin (Long Contract). Beim Hedging wird zusätzlich zu einem bereits bestehenden risikobehafteten Geschäft ein weiteres, ebenfalls risikobehaftetes Geschäft abgeschlossen, das jedoch entgegengesetzt wirkt, so daß das Risiko des ursprünglichen Geschäfts in etwa kompensiert wird. Eine volle Kompensation wird selten eintreten, da durch die Ineffizienz der Märkte die realen Marktpreise oft von den theoretischen Gleichgewichtspreisen abweichen.

Hedging.

Vorhergehender Fachbegriff: Hedge Ratio | Nächster Fachbegriff: Hedge-Geschäfte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : CAPM-Satz | Experimentelles Design | Währungskorb

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon