Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kabel- und Satellitenfernsehen

sind Telekommunikationstechniken zur Realisierung von breitbandigen Verteildien­sten zur leitergebundenen oder drahtlosen Verteilung von Fest- oder Bewegtbildern so­wie von Toninformationen. Die Übertra­gung von Fernsehsignalen erfolgt terre­strisch über Fernsehrundfunkanlagen und in zunehmendem Umfang über Kabel- oder Satellitenfernsehsysteme. In Deutschland wurden breitbandige Instal­lationen für das Kabelfernsehen schwer­punktmäßig in Gebieten mit hoher Bevölke­rungskonzentration realisiert. Der Empfang von Kabelfernsehprogrammen ist gebühren­pflichtig. Neben der Übertragung von Fern­sehprogrammen können über Kabelkanäle auch Textinformationen (Kabeltext-Dienst, Bildschirmtext) und Hörfunksendungen (Kabelhörfunk) verbreitet werden.
Kabel- und Satellitenfernsehen Die Übertragung der Bild- und Tonsignale erfolgt beim Satellitenfernsehen über or­bitale Funkstationen (Fernsehsatelliten). Spezielle Satellitenempfangsanlagen er­möglichen die Übernahme von Satelliten­programmen in Kabelfernsehnetze oder auf Einzelantennenanlagen. Im Bereich der Bun­desrepublik Deutschland ist das Programm­angebot im Kabel- und Satellitenfernsehen weitgehend identisch. Über Kabelkanäle werden lediglich zusätzliche, regionale oder lokale Programme angeboten; über Satelliten können außerdem ausländische Program­me empfangen werden. Grundsätzlich er­schließt das Satellitenfernsehen die Gebiete, in denen (noch) keine breitbandigen Kabel­kanäle installiert sind. Nach einer repräsentativen Erhebung der Bayerischen Landeszentrale für neue Me­dien im Kabelpilotprojektbereich München im Jahre 1988 nutzen weniger als 25% der potentiellen Anwender die Möglichkeit eines Kabelfernsehanschlusses. Von den angeschlossenen Haushalten nutzen weniger als 30% die etwa 30 zusätzlichen kommer­ziellen TV-Programme. Bundesweit werden über die privaten Fernsehkanäle derzeitig weniger als 10% der Haushalte erreicht. Die zunehmende terrestrische Ausstrahlung von kommerziellen Programmen (z.B. SAT1, RTL-PLUS, TELE 5, PRO 7) begrenzt die W achstumspotentialedes Kabelfernsehens

Vorhergehender Fachbegriff: KA-Methode | Nächster Fachbegriff: Kabel- und Satellitenhörfunk



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Untervermietung des Handels | Handwerkergenossenschaften | Einlösung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon