Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Sequentielle Morphologie

Eine Variante der morphologischen Analyse, die als Kreatitivitätstechnik der Ideenfindung ein Bewer­tungsverfahren in den Aufbau eines morphologi­schen Kastens koppelt. Dadurch gewinnt der morphologische Kasten als Problemlösungsin­strument einige zusätzliche Vorteile:
· Die Bestimmungen der wesentlichen Parame­ter können dadurch sicherer und eindeutiger vor­genommen werden.
· Die Schwierigkeit, aus der Fülle der morpholo­gisch aufgezeigten Lösungen die im Hinblick auf das Problem geeignetsten Alternativen zu identi­fizieren wird abgebaut.
Voraussetzung für die Anwendung der sequenti­ellen Morphologie ist eine klare Definition des an­gestrebten Problemlösungsziels, aus dem die in die Morphologie einzuarbeitenden Bewertungs­kriterien abzuleiten sind.
Die sequentielle Morphologie erfolgt in mehreren Stufen:
(1) Analyse und Definition des Problems: Die Skizzierung aller Parameter, die potentielle Lösungen bestimmen.
(2) Ableitung der Bewertungskriterien, nach de­nen die Qualität aufzufindender Lösungen zu be­urteilen ist, aus der Aufgabenstellung.
(3) Gewichtung der Bewertungskriterien entspre­chend ihrer relativen Bedeutung innerhalb des Zielsystems. Dabei wird üblicherweise dem ge­wichtigsten Kriterium der Wert 1,0 zugeordnet, den anderen entsprechend niedrigere Werte.
(4) Dann wird der qualitätsgestaltende Einfluss der Parameter abgeschätzt und in einer Wertzif­fer ausgedrückt. Jeder Parameter definiert einen bestimmten Lösungsbestandteil, der sich auch in der Bewertung einer Lösung mehr oder weniger stark niederschlägt. Daher kann über jeden ein­zelnen Parameter eine Aussage darüber ge­macht werden, welche konzeptionelle Bedeutung er innerhalb einer potentiellen Gesamtlösung hat. Sind alle Parameter in eine Rangreihe gebracht worden, beginnt der Aufbau eines morphologi­schen Kastens mit den beiden wichtigsten Para­metern (Sequenz). Für beide werden alle denk­baren Ausprägungen angeführt.
Dann wird die optimale Ausprägungskombination der beiden Hauptparameter unter Einbeziehung der Bewertungskriterien ermittelt, die hoch mit diesen Parametern korrelieren.
Sequentiell wird dann jeweils der nächstwichtige Parameter angekoppelt und seine günstigste Ausprägung der Kernstruktur hinzugefügt, bis al­le Parameter verarbeitet sind. Parameter mit sehr niedrigen Wertziffern können unbeachtet bleiben; sie sind für die Lösungsfindung irrelevant.
Die sequentielle Morphologie hat sich vor allem bei der Bearbeitung hochkomplexer Probleme als nützliches Instrument bewährt.

Vorhergehender Fachbegriff: Sequentielle Ereignismethode | Nächster Fachbegriff: sequentieller Zugriff



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Centre Europeen pour le Developpement de la Formation Professionnelle (CEDEFOP) | Römermonat | Rätedemokratie

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon