Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Traverse

Übergang von einem steady-state-Wachstumspfad zu einem anderen. Ausgelöst werden kann ein derartiger Übergang durch verschiedene Ursachen, u.a. durch - technologischen Fortschritt, eine Ver- änderung der Wachstumsrate der Arbeitsbevölkerung, eine Veränderung des Investitions- und Sparverhaltens usw. Eine frühe Form der Traversenanalyse findet sich in David RICARDOs (1772-1823) Erörterung der Wirkungen des Einsatzes neuer Maschinen auf Beschäftigung und Einkommensverteilung. Die moderne Traversenanalyse ist v.a. mit den Namen von John R. HICKS (1904-1991) und Adolph LOWE (geboren 1893) verbunden. Während HICKS einen neoösterreichischen produktionstheoretischen Ansatz wählt (- Österreichische Kapitaltheorie), entwickelt LOWE sein Argument mit Hilfe eines dreisektoralen Modells im Sinne der Klassischen Theorie. Die Traversenanalyse ist zur Untersuchung der (Arbeits-)Freisetzungs- und Kompensationseffekte technologischer Neuerungen und damit der Frage nach technologischer - Arbeitslosigkeit verwendet worden. Sie ist damit eng verwandt mit Studien zur Diffusion neuer Produktionsverfahren und neuer Produkte. Im Zentrum der Analyse stehen die notwendige Umstrukturierung des - Kapitalstocks sowie zusätzliche Realkapitalbildung als Voraussetzungen der Absorption der freigesetzten Arbeitskräfte. Es wird gezeigt, dass verschiedene Formen des technologischen Wandels unterschiedliche Auswirkungen auf die Beschäftigung zeitigen und beschäftigungspolitisch unterschiedliche Maßnahmen erfordern. Literatur: Hagemann, H., Kalmbach, P. (1983). Lowe, A. (1976). Hicks, J.R. (1973)

Vorhergehender Fachbegriff: Travelling-Salesman-Problem | Nächster Fachbegriff: Trax



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Marketing-Logistik-Strategie | Wertrecht | EUV

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon