Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Umweltprüfung, betriebliche

(environmental review), ist eine umfassende erste und in der Folgezeit turnusgemässe Untersuchung der Umweltfragen und Umweltauswirkungen des Unternehmens, eine Art umfassende Bestandsaufnahme. Die Durchführung der Umweltprüfung erfolgt in einem Umweltprüfungsverfahren. Dies ist ein Instru­ment zur umfassenden Untersuchung der Umweltfragen und Umweltwirkungen und beschreibt, wie die Umweltprüfung durchgeführt werden soll. Alle umweltrelevanten Unternehmensbereiche und Tätigkei­ten an einem Standort oder im gesamten Unternehmen sind in die Umweltprüfung einzubeziehen, wo­bei folgende Umweltauswirkungen sind am Standort zu ermitteln und zu beurteilen sind: Energieein­satz und Art der Energieträger, Materialeinsatz und Art der Materialien, Wassereinsatz und Herkunft des Wassers, Flächenverbrauch bzw. -einsatz einschliesslich Kontamination von Böden, Wirkungen auf die Biodiversität, Emissionen und deren Zusammensetzung einschliesslich Gerüchen, Transport-/Ver­kehrsaufkommen für Güter und Beschäftigte und die Art der Verkehrsmittel, Abfallaufkommen und dessen Zusammensetzung, Abwasseranfall und dessen Inhaltsstoffe, „Lärm”-Emissionen und deren Profil sowie weitere Aspekte wie Abwärme, Strahlung, Licht, Mikroklima (z.B. Schattenwurf, Wind, Licht), Erschütterungen, optische Einwirkungen. Die Vorgehensweise zur Ermittlung und Beurteilung der Umwelteinflüsse soll analog der Methode der Ökobilanz (Ökologiebilanz) erfolgen, hier bezogen auf den Standort bzw. das Unternehmen. Neben den Umweltauswirkungen sind z.B. das umweltbezogene Qualifikationsniveau der Mitarbeiter, die Einhaltung der umweltrechtlichen Vorgaben und die eingesetzte Technik zu untersuchen. Siehe auch Umweltmanagement (mit Literaturangaben);   Umweltprogramm, betriebliches;   Umweltmanagementsystem, betriebliches.

Vorhergehender Fachbegriff: umweltpolitische Prinzipien | Nächster Fachbegriff: Umweltprogramm



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : FASB | Feinplanung | Namensaktien

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon