Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Zinseffekte

(Steuerrecht). Bei den steuerlichen Wirkungen auf Entscheidungen unterscheidet man Zinseffekte, so­wie   Progressionseffekte und   Bemessungsgrundlageneffekte. Eine herausragende Rolle spielen diese Effekte im Rahmen der   Steuerbilanzpolitik. Zinseffekte entstehen bei mehrperiodigen Betrachtungen. Steuerbemessungsgrundlagen sind über die   Totalperiode, für die eine Entscheidung Wirkungen entfaltet, häufig für alle unterschiedlichen Al­ternativen gleich hoch. In der Steuerbilanzpolitik geht es beispielsweise um die Entscheidung, ob Wirt­schaftsgüter des Anlagevermögens planmässig über die Nutzungsdauer abgeschrieben werden sollen oder ob sie im Rahmen der Ausübung der Bewertungsfreiheit des § 6 Abs. 2 EStG im Wirtschaftsjahr der Anschaffung, Herstellung oder Einlage in voller Höhe als Betriebsausgabe abgesetzt werden. Eine höhere Abschreibung im Anschaffungsjahr führt zwangsläufig zu niedrigeren Betriebsausgaben in den kommenden Perioden. Die Unterschiede in der zeitlichen Struktur der Bemessungsgrundlagen führen zu einer anderen Fälligkeit der Steuern. Durch die Abzinsung im Rahmen der Kapitalwertberechnung ergeben sich sog. Zinseffekte (Zeiteffekte). Siehe auch   Steuerlehre, Betriebswirtschaftslehre (mit Literaturangaben).

Vorhergehender Fachbegriff: Zinseffekt der Offenmarktpolitik | Nächster Fachbegriff: Zinselastizität



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Aktienindex-Future | Pulsfrequenzmessung | Konjunkturzuschlag

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon