Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ausgabenplanung

Teilgebiet der Liquiditätsplanung. Ausgaben (Geldabflüsse) lassen sich analog zu den Einnahmen in der Einnahmenplanung ermitteln (vgl. Tab.). Ausgabenplanung Ansatzpunkt der Planung der Ausgaben (Geldabflüsse) sind die verbuchten Materialaufwendungen. Ausgehend vom Datum der eingegangenen Rechnungen entscheidet der Zeitpunkt der eigenen Zahlung über den tatsächlichen Geldabfluss. Von den im Januar eingegangenen Rechnungen begleicht das Unternehmen 1000 DM noch im selben Monat (= 20%), 2000 DM freilich erst im Februar (= 40%), weitere 1500 DM im März (= 30%) und 500 DM im April (= 10%). Andererseits werden im ersten Quartal des Jahres 1992 auch noch Rechnungen aus den Monaten Oktober, November und Dezember des alten Jahres reguliert. Abzuziehen sind dann die Lieferantenskonti, hinzuzurechnen die übrigen Betriebsausgaben sowie die Investitionsausgaben, die Tilgungen von Krediten und die privaten Entnahmen. Die monatlich eingehenden Rechnungen verursachen somit erst schrittweise, mit einer zeitlichen Verzögerung, entsprechende Geldabflüsse, die somit wesentlich vom Zahiungs- verhalten des Unternehmens abhängen.  

Ist wie der Einnahmenplan ein Teilplan des kurzfristigen Finanz- bzw. Liquiditätsplans. Er erfaßt alle Ausgaben, die zu Auszahlungen führen und gibt somit eine Übersicht über die liquiditätswirksamen Ausgabeverpflichtungen einer künftigen Periode.

Vorhergehender Fachbegriff: Ausgabenplan | Nächster Fachbegriff: Ausgabenquote



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Platzierung | Enkulturation | Sekundärbedürfnis

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon