Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Investitionsausgaben

alle mit der Durchführung einer Investition verbundenen einmaligen Ausgaben. Dazu gehören Zahlungen für die Beschaffung oder Herstellung von Gegenständen des Anlagevermögens ebenso wie Ausgaben für die Beschaffung von (projektbestimmten) Umlaufvermögensteilen, ferner einmalige, nicht aktivierbare Ausgaben. Da sich eine Investitionsrechnung i. d. R. über einen längeren Planungszeitraum erstreckt, sind auch die evtl. während des Planungszeitraums später noch erforderlichen Ausgaben für Ersatzinvestitionen, Grossreparaturen oder andere Folgeinvestitionen zu berücksichtigen. Die Gesamtheit der einmaligen Ausgaben für die Durchführung eines Investitionsprojekts sind die Brutto-Investitionsausgaben. Im Investitionskalkül sind davon die durch die Investition freigesetzten Geldmittel (z.B. Erlöse aus dem Verkauf nicht mehr benötigter alter Anlagen) abzuziehen, d.h. es ist mit den Netto-Investitionsausgaben zu rechnen. Sofern im Zusammenhang mit Investitionsrechnungen nur von Investitionsausgaben die Rede ist, sind deshalb stets die Netto-Investitionsausgaben gemeint. Die folgende Übersicht enthält eine Zusammenstellung der wesentlichen Komponenten der Investitionsausgaben eines Projektes: + Forschungs- und Entwicklungsausgaben + Ausgaben für die Beschaffung von Grundstücken und Gebäuden sowie für die Erstellung von Gebäuden + Ausgaben für die Beschaffung oder Herstellung von Maschinen, maschinellen Anlagen und sonstigen Einrichtungen 4- Ausgaben für künftige Ersatzinvestitionen, Folgeinvestitionen und Grossreparaturen + Installierungsausgaben 4- Ausgaben für zusätzliches Umlaufvermögen -1- Sonstige (aktivierbare und nicht aktivierbare) Investitionsausgaben = Brutto-Investitionsausgaben -    Erlöse aus dem Verkauf nicht mehr benötigter, alter Anlagen -    Erlöse durch Freisetzung von Umlaufver- mögen            = Netto-Investitionsausgaben vor Steuern und Fördermassnahmen 4- Ertragsteuern auf Liquidationserlöse -    Steuerminderungen durch nicht aktivierbare Investitionsausgaben -    Einnahmen aufgrund staatlicher Fördermassnahmen (z.B. Investitionszulage, Investitionszuschuss) nach Ertragsteuern = Netto-Investitionsausgaben nach Steuern und Fördermassnahmen Der Begriff Investitionsausgaben wird aber nicht nur in bezug auf ein einzelnes Investitionsprojekt, sondern auch bezogen auf ein Unternehmen oder auf die Volkswirtschaft insgesamt verwendet. Häufig spricht man dann allerdings von Investitionsvolumen oder nur von Investition. Auch hier ist aber zwischen einer Brutto- und einer Netto-Betrachtung zu unterscheiden. Gesamtwirtschaftlich gilt folgender Zusammenhang: investitionsausgaben Die Determinanten der Investitionsentscheidung sind in der folgenden Abbildung dargestellt. Brutto (real) investition: investitionsausgaben+ Zugang von (Sach-)Anlagevermögen und Vorratsvermögen -     Abschreibungen_____________________ = Netto(real)investition

Literatur: Blohm, HJLüder, K. Investition, 7. Aufl., München 1991, insb. S. 143 ff.

Vorhergehender Fachbegriff: Investitionsauflagen | Nächster Fachbegriff: Investitionsbank



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Eutrophierung | Europäisches Währungsabkommen | linear-kompensatorische Entscheidungsmodelle

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon