Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Ausschuß für Entwicklungshilfe der OECD

Development Assistance Committee (DAC) Ein 1961 im Rahmen der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gegründeter Fachausschuß zur Koordinierung der Entwicklungshilfe der Industriestaaten, dem 1997 bis auf Griechenland, der Tschechischen Republik, Island, Mexiko, Türkei und Ungarn alle Mitgliedstaaten der Organisation und die Kommission der Europäischen Union (EU) angehörten. Über 85% der Entwicklungshilfe für die Dritte Welt wird von den Mitgliedern des Ausschusses für Entwicklungshilfe aufgebracht.
Zu den Aufgaben des Ausschusses zählen unter anderem die Harmonisierung der Konditionen und Regeln für die Durchführung von Entwicklungshilfemaßnahmen, etwa Absprachen über die Lieferbedingungen, über die Folgekostenfinanzierung und über die Eigenleistungen der Empfängerländer. Der als Untergruppe zum Ausschuß gehörende Club du Sahel (CdS) koordiniert die Hilfe für die Länder der Sahelzone. Wissenschaftliche Forschung zu entwicklungspolitischen Problemen sowie die Weiterleitung von Informationen an Entwicklungsländer leistet das Development Centre. Alle zwei Jahre muß jedes Mitglied dem Ausschuß im sogenannten «DAC-Examen» über seine nationale Entwicklungspolitik berichten. Allgemeiner Orientierungswert für die Höhe von Entwicklungshilfeleistungen ist die von den Vereinten Nationen gesetzte Zielgröße von 0,7% des Bruttosozialprodukts. Der Länderdurchschnitt lag in den neunziger Jahren um 0,3%.

Vorhergehender Fachbegriff: Ausschuß der Regionen (AdR) | Nächster Fachbegriff: Ausschußabweichung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Sportboot-Kaskoversicherung | Kursarbitrage | Kündigungsschutzrecht

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon