Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bedingte Termingeschäfte

dienen der Risikominderung von Termingeschäften.
Sie räumen (im Gegensatz zu den Fixgeschäften) einem Partner eine Alternative ein: Dieser Partner (Wähler) hat das Recht, am Termin (bzw. einige Tage zuvor) seine Entscheidung zu treffen, die für den anderen Partner (Stillhalter) verbindlich ist. Als Preis für das Wahlrecht ist vom Wähler im Falle der Erfüllung ein (um den Ecart) ungünstigerer Kurs als der mTerminkurs eines Fixgeschäfts zu akzeptieren oder im Falle des Rücktritts ein Reuegeld (Prämie, Nochgeld) zu entrichten. Für die Reuegelder gelten feste Sätze, während der Ecart ein Marktpreis ist. Reuegeld und Ecart können identisch sein (gerades Geschäft) oder differieren (ungerades Geschäft).
Gegenwärtig werden eigentlich nur noch Prämiengeschäfte ausgeführt, meist in der Spezialform des Optionsgeschäfts. Bedingte Termingeschäfte sind weiterhin das Stellagegeschäft und das Nochgeschäft.
Es bestehen folgende Wahlrechte:
(1) Bei den Prämiengeschäften: Erfüllung zum Prämienkurs oder Rücktritt unter Entrichtung der Prämie.
(2) Beim Stellagegeschäft: Abnahme (Kauf) oder Lieferung (Verkauf).
(3) Bei den Noch-Geschäften (Koppelung von Fix- und Prämiengeschäft): Erfüllung des Grundgeschäfts; darüber hinaus Wahlrecht auf nochmalige Erfüllung zum Nochkurs oder Rücktritt von der nochmaligen Erfüllung unter Entrichtung des Nochgeldes.

Vorhergehender Fachbegriff: Bedingte Kapitalerhöhung | Nächster Fachbegriff: Bedingte Zustimmung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Traditionelle These | Altstoff Recycling Austria AG (ARA) | Konsortialdarlehen

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon