Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Betriebsdatenerfassung

(BDE). Methode zur Erfassung der betrieblichen Leistung, bei der sowohl personenbezogene als auch fertigungsauftragsbezogene Mengen und Zeiten erfasst werden Datenschutzrecht.

Datenerfassungssysteme

Vor allem in Produktionsunternehmen werden die realisierten Produktionsmengen und Zeitwerte der Aufträge und Mitarbeiter, Stillstands- und Ausfallzeiten von Betriebsmitteln sowie der Einsatz von Materialien und Werkzeugen in den Planungs- und Steuerungsprozess zurückgemeldet. Die damit verbundenen Aktivitäten bezeichnet man als Betriebsdatenerfassung (BDE). Die Daten werden dabei über spezielle Hardwaresysteme wie störunanfällige Terminals oder automatische Signal- Geber an Produktionsanlagen, die z.T. auch einen Prozessrechner erfordern, in das Informationssystem eingegeben. Die Leistungsfähigkeit realer BDE-Systeme geht über die reine Datenerfassung hinaus und umfasst auch Funktionen zur Verarbeitung der Daten und zur Ausgabe von Steuerinformationen an Maschinen, Transport- und Lagersteuerungssysteme. Die BDE-Systeme liefern Daten sowohl für die technischen Steuerungsprozesse als auch für betriebswirtschaftliche Planungsfunktionen. Die Integration von BDE-Systemen im Informationssystem einer Unternehmung führt i.d.R. zu einer Vernetzung von mehreren Rechnersystemen.                 Literatur: Roschmann, K., Betriebsdatenerfassung in Industrieunternehmen, München 1979.

Vorhergehender Fachbegriff: Betriebsbudget | Nächster Fachbegriff: Betriebseinnahmen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Advanced Planning Systems | FTSE World Index | Faktischer Konzern

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon