Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Boiled-Frog-Effekt

Der Boiled-Frog-Effekt ist ein Phänomen, nach dem eine plötzliche Zäsur in einem Unternehmen sofort Gegenmaßnahmen auslöst, während schleichende Verschlechterungen nicht einmal erkannt werden.

Kontext

Der Begriff ?Boiled-Frog-Effekt" stellt den Vergleich mit einem Frosch dar: Wird er in heißes Wasser geworfen, springt er sofort wieder heraus. Wird das Wasser, in dem er sich befindet, langsam erhitzt, bleibt er und geht schließlich ein.

Ein typischer Boiled-Frog-Effekt zeigt sich in einem Unternehmen mit Kundenfluktuation. Beenden plötzlich mehrere Kunden die Geschäftsbeziehung gleichzeitig, ist dies für die Unternehmensleitung ein Warnsignal. Kommt es jedoch zu einer Erosion des Kundenstamms, bleibt dies lange unbemerkt.

Anwendung

Der Boiled-Frog-Effekt lässt sich vermeiden, wenn Entwicklungen im und um das Unternehmen systematisch beobachtet werden. Hierzu verhelfen fortgeschriebene Statistiken, mit denen alle Tendenzen erfasst werden, die sich für ein Unternehmen ergeben können. In kundennahen und produktnahen Bereichen sind dies Absatz, Umsatz und Ertrag, bezogen auf alle Kunden bzw. auf das Gesamtsortiment, aber auch auf einzelne Kunden- und Preisgruppen sowie Sortimentsbereiche.

Weitere Faktoren sind unter anderem der Absatz und Umsatz je Auftrag, das Verhältnis von Umsatz und Ertrag je Kunden- und Sortimentsgruppe und bspw. auch das Verhältnis von Aufwand und Ertrag bei der Neukundenbindung und der Kundenbindung. Generell kann die Response auf Marketingmaßnahmen aufzeigen, in wieweit das Unternehmen noch marktorientiert handelt.

Im personellen Bereich kann eine Fluktuationsstatistik darstellen, in welchen Abteilungen oder Funktionsbereichen welche Leistungsträger wie häufig kündigen. Messgrößen, die auf eine sich verändernde Leistungsbereitschaft hindeuten, beziehen ihre Erkenntnisse aus der Arbeitsqualität und der Arbeitsquantität. Marktveränderungen stellen sich dar, wenn regelmäßig Marktforschungsdaten erhoben werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Bogota-Gruppe | Nächster Fachbegriff: Bolero



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Umgehungsangriffsstrategie | Wucher | Solo Cap

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon