Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Cash Value Added

Der CVA ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Cash Flow Return on Investment (CFROI) und dem Kapitalkostensatz multipliziert mit dem Bruttobetriebsvermögen. Es handelt sich im Gegensatz zum CFROI um eine absolute Erfolgskennzahl.

spezielles Konzept des   Residualgewinns, von der Beratungsgesellschaft Boston Consulting Group entwickelt. Der Cash Value Added (CVA) wird ermittelt, um die Wertsteigerung einer Periode in absoluten Werten darzustellen. Wie beim Economic Value Added Ansatz (EVA-Ansatz) handelt es sich um eine Residualgewinngrösse, die im Gegensatz zum EVA auf Cash Flow Basis ermittelt wird. Die bei der EVA-Berechnung verwendeten Grössen sind abhängig von der Abschreibungsmethode und dem Al­ter des Anlagevermögens. Zur Bestimmung des CVA wird die prozentuale Wertschaffung der Periode als Differenz aus   Cash Flow Return on Investment (CFROI) und Kapitalkosten gemäss Weighted Average Cost of Capital (WACC) ermittelt und mit der Bruttoinvestitionsbasis (BIB) multipliziert (zur Ermittlung der Bruttoinvestitionsbasis vgl. auch den   Cash Flow Return on Investment). CVA = (CFROI — WACC) • BIB Bei einem positiven CVA haben Strategien den Wert des Unternehmens gesteigert, während Strategien mit negativem CVA den Unternehmenswert vermindern. Der Cash Value Added dient als wertorien­tierte Kennzahl sowohl in der Investitionsplanung als auch als Basisgrösse für die Gestaltung von An­reizsystemen. Aufbauend auf dem CVA-Ansatz wurde von der Boston Consulting Group das Wertma­nagement-Konzept  Real Asset Value Enhancer entwickelt, das zusätzlich personal- und kundenori­entierte Steuerungskennzahlen integriert. Siehe auch   Kennzahlen, wertorientierte und die dort angegebene Literatur.

Vorhergehender Fachbegriff: Cash Swap | Nächster Fachbegriff: Cash Value Added (CVA)



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Consumer Catering | Führungsperson | Deming - kontinuierlicher Verbesserungsprozess

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon