Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Default

Default-Klausel, Event of Default In Kreditverträgen die Verletzung einer vertraglichen Verpflichtung durch Nichterfüllung, Versäumnis, Unterlassung etc., die entweder den Banken einen Kündigungsgrund liefert oder unmittelbar zur Vertragsauflösung führt. Neben vollständiger oder teilweiser Nichtleistung von Zins- oder Rückzahlungsverpflichtungen ist der «Drittverzug» (Cross-Default-Clause) eine häufig auftretende Vertragsverletzung. In diesem Fall kann die kreditgewährende Bank den Kredit kündigen, wenn der Kreditnehmer mit seinen Verpflichtungen gegenüber einem Dritten in Verzug gerät. Weitere kreditvertragstypische «Events of Default» sind Verletzungen von Representations and Warranties bzw. von Covenants oder die Insolvenz, Konversions- oder Transferverbote, Moratorien, «Material Adverse Changes» (wesentliche negative Änderung) usw.

Am internationalen Kapitalmarkt und im (vor allem internationalen) Kreditgeschäft Kreditvertragsverletzung, vor allem Zahlungsrückständigkeit bei Zinsen und Tilgung, die zur unmittelbaren Vertragsauflösung führt oder dem Kreditgeber ein (auch vorzeitiges) Kündigungsrecht gibt. Vor allem im internationalen Kreditgeschäft so bez. Hierzu gehört die Nichtleistung von Zins-und Rückzahlungsverpflichtungen, als häufiger Grund aber auch der Drittverzug (Crossdefault).

Vorhergehender Fachbegriff: Deep discount bonds | Nächster Fachbegriff: default clause



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Chicago-Schule | Familienversicherung | Burnout

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon