Empfohlene Artikel  |  Auswahl nach Anfangsbuchstaben

 
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kündigungsrecht

Gestaltungsrecht, das auf die Beendigung des Vertrags gerichtet ist (Vertragsrecht). Rechtsgrundlage ist das Schuldrecht als Bestandteil des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Das Rücktrittsrecht entsteht durch Gesetz oder Rechtsgeschäft. Gesetzliche Rücktrittsrechte sind z.B. im Kaufvertrag und im Werkvertrag, im Mietvertrag und im Arbeitsvertrag vorgesehen. Es ist zwischen der ordentlichen Kündigung und der außerordentlichen Kündigung zu unterscheiden. Im Fall der ordentlichen Kündigung endet der Vertrag durch Ablauf einer Kündigungsfrist, bei der außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund. Rechtsgeschäftliche Rücktrittsrechte können in jedem Vertrag vereinbart werden, der als Dauerschuldverhältnis ausgestaltet ist, z.B. im Sukzessivlieferungsvertrag, im Leasingvertrag oder im Lizenzvertrag. Nach dem Grundsatz der Vertragsfreiheit können die Vertragsparteien die Umstände festlegen, bei deren Eintritt sie den Vertrag kündigen wollen.

1. Recht des Schuldners, seine Verbindlichkeit aus Krediten oder Anleihen ganz oder teilw. vor der vereinbarten (End-)Fälligkeit zurückzuzahlen (Schuldnerkündigungsrecht).
2. Recht des Gläubigers, einen von ihm gewährten Kreditoder von ihm gekaufte Anleihestücke vor der vereinbarten Fälligkeit vorzeitig zur Zurückzahlung zu kündigen (Gläubigerkündigungsrecht).
3. Kündigungssperrfrist, kündigungsfreie Jahre, Kündigungsfreijahre.

Vorhergehender Fachbegriff: Kündigungsklausel | Nächster Fachbegriff: Kündigungsschutz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Shop-in-the-Shop | IBF | Befähigungsnachweis

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Wissenschaft

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Externe Effekte

  Marktversagen

  Wettbewerbsbeschränkungen

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Multiplikatorwirkung

  Verlustausgleich

  Fremdwährungskonto


     © 2013 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise