Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Deutsche Lufthansa AG

(DLH) 1953 wiedergegründete Luftverkehrsgesellschaft. Mit der Wiederherstellung der Luftverkehrshoheit im Jahre 1955 begann der Ausbau eines internationalen Streckennetzes. Die Entwicklung der DLH wurde von den Fortschritten des technischen Gerätes wesentlich unterstützt. 1964 wurde erstmals ein Gewinn erzielt. Seitdem mussten nur in den Jahren 1971, 1973 und 1991 Verluste ausgewiesen werden. Das Grundkapital von ursprünglich 6 Mio. DM (1953) wurde auf 1520 Mio. DM (1988) aufgestockt und befindet sich mehrheitlich in Staatsbesitz (Bundesrepublik Deutschland 51,62%, Privataktionäre 35,34%, Bayerische Landesbank 5,27%, Hessische Landesbank 2,24%, Kreditanstalt für Wiederaufbau 2,22%, Land Nordrhein- Westfalen 2,22%, Deutsche Bundespost 1,30% und Deutsche Bundesbahn 0,63%). Wichtigste und älteste Tochtergesellschaft der DLH ist die Condor Flugdienst GmbH (CFG), deren Tätigkeitsfeld den gewerblichen Gele- genheits- und Touristikverkehr umfasst. Über die German Cargo Service betreibt die DLH Luftfrachtverkehr. Daneben bestehen zahlreiche Beteiligungsverhältnisse an anderen Unternehmen, wie der Deutschen Luftverkehrsgesellschaft mbH (DLT), mit der die DLH im Regionalluftverkehr kooperiert, der EuroBer- linFrance, mit der die DLH zusammen mit der Air France den Berlin-Verkehr stärken will, der Delvag-Luftfahrtversicherungs-AG als Spezialunternehmen der Luftfahrt- und Transportversicherung, der Lufthansa Service GmbH (LSG) zur Belieferung der Lufthansa- Küchen mit Lebens- und Genussmitteln sowie der Lufthansa Hotel-Gesellschaft mbH (LHG). Die Zahl der DLH-Mitarbeiter stieg kontinuierlich von 2000 im Jahre 1955 auf 47619 im Jahr 1990. Die Lufthansa-Flotte wurde laufend erweitert und modernisiert und umfasste 1990 161 Flugzeuge. Die DLH beförderte in diesem Jahr 22,4 Mio. Fluggäste und 0,915 Mio. t Fracht sowie 0,1 Mio. t Post. Diese Leistungen dokumentieren die Bedeutung der DLH, die hinsichtlich der bezahlten Passagierkilometer im internationalen Luftverkehr unter den zehn grössten IATA-Luft- verkehrsgesellschaften den zweiten Rang erreichen konnte.   Literatur: Deutsche Lufthansa AG (Hrsg.), Weltflugverkehr — Lufthansa und Konkurrenz, 1991. Lufthansa-Informationen, Zahlen, Daten, Fakten 1989.

Die LH ist die einzige nationale Luftverkehrsgesellschaft (Verkehrsbe trieb) in der BR Deutschland mit na tonalem, internationalem und inter kontinentalem Linienverkehr (Verkehrsart). Über ihre Tochtergesellschaften Condor FlugdienstGmbH , German Cargo Services GmbH und Beteiligungen an regionalen Lufttransportbetrieben, » Reiseveranstaltungsbetrieben, Reisebü ros und Speditionsbetrieben er streckt sich ihre Tätigkeit auch auf den Gelegenheitsverkehr in der » Touristik, den Güterverkehr und den Zubringerverkehr. Das Grundkapital der LH ist zu mehr als 80% im Ei gentum der Öffentlichen Hand. Ih rem Aufsichtsrat gehören neben zehn Arbeitnehmervertretern fünf Vertre ter des Bundes, des Landes NordrheinWestfalen, der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Bundespost sowie fünf weitere Mit glieder an.

Vorhergehender Fachbegriff: Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) | Nächster Fachbegriff: Deutsche Lufthansa AG (LH)



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Nutzungskosten | Qualitätspolitik | Investitionsprozess

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon