Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Display

(engl. Schaustellung, Schaufensterauslage) Beim Display handelt es sich um eine verkaufsfördernde Maßnahme, die ein Produkt besonders wirksam präsentieren soll. Um den Erfolg eines Displays zu sichern, muß nicht nur die Ausgestaltung des Displays geplant, sondern auch eine Entscheidung über dessen günstigsten Standort innerhalb des Betriebes getroffen werden.

(englisch: Anzeige oder Zurschaustellung) 1. bei elektronischen Geräten Symbol- oder Ziffernanzeige, Kontrollampe usw., auch Bildschirm bei Terminals in der EDV 2. in der Sales Promotion Aufmerksamkeit erregende Gegenstände wie Plakate, Girlanden, Fähnchen, Figuren aus Pappe usw.

1.  Sowohl die Ausstellung einer Ware im Schaufenster oder Laden als auch dafür geeignete Hilfsmittel (Plakate, Regalstopper, Aufsteller, Schütten, Sonderregale etc.), die dem Handel im Rahmen der auf den Handel gerichteten Verkaufsförderung oft von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden (Warenpräsentation). 2.  engl. Bezeichnung für Bildschirm.

Ausstellung der Ware im und vor dem La­denlokal und/oder im Schaufenster unter gleichzeitiger Verwendung von speziellen Materialien zum Zwecke der Aktivierung des Käufers und/oder Endverbrauchers (Merchandising). Derartige Display-Ma- terialien wie z.B. Plakate, Regalstop­per, Bodenständer (z.B. mit Schütte für die Ware und dem Aktionsmotto auf dem Rück­schild), Aufsteller, Warenspender (an der Kasse und/oder auf der Verkaufstheke pla­ziert) stellen ein wichtiges Instrument der von den Industrieunternehmen betriebenen Händler-Promotions dar.

Vorhergehender Fachbegriff: Displacement-Effekt | Nächster Fachbegriff: Displays



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Verfahrensstil | Humanisierung der Arbeit | Hermes-Einzeldeckung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon