Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Empfehlungsmarketing

Positive oder negative Empfehlungen, die sich sternförmig verbreiten, wobei jeder Empfehlungsempfänger neuer Multiplikator wird. In verschiedenen Dienstleistungsbranchen werden bis zu vier Fünftel der Neukunden durch Mundwerbung gewonnen. Nach Untersuchungen in der Kfz-Branche kann ein Kunde des oberen Preissegments durch Mundwerbung jährlich rund 7500 Mark Mehrzusatz einbringen. Mundwerbung bietet Chancen, wenn sie gezielt beeinflusst wird und Risiken, wenn sie sich ungehindert verbreitet. Der wirtschaftliche Wert eines Kunden besteht nicht nur in seinen Umsätzen. Auch seine Empfehlungsleistung bestimmt den Ertrag mit. Für Kunden sind Empfehlungen ein Erfahrungsaustausch. Der Empfehlungsnehmer sucht beim Empfehlungsgeber seines Vertrauens Rat, weil er selbst nicht in der Lage ist, einzuschätzen, ob ein Produkt oder eine Dienstleistung den von ihm erwarteten Nutzen bringt. Doch der Rat des Empfehlungsgebers ist subjektiv, weil er nur aus seinem Erfahrungsschatz stammt oder weil er Erfahrungen anderer weitergibt. Mundwerbung kann deshalb, wenn sie strategisch eingesetzt wird, zu einem effizienten Marketinginstrument werden. Beim strategischen Einsatz der Mundwerbung ist ausschlaggebend, dass zunächst die Meinungsführer identifziert werden. Das sind
- Menschen, die viele soziale Kontakte haben, bspw. Funktionsträger in Vereinen und Verbänden, Clubs und Parteien.
- Menschen, die eine angesehene soziale Stellung haben, bspw. Mandatsträger, Unternehmer, Führungskräfte, Akademiker.
Die Multiplikatoren werden nach ihrem so genannten »Referenzwert« aufgelistet. Ganz oben stehen die »Referenz-Stars«. Das sind die Multiplikatoren und Meinungsführer. Ganz unten stehen die so genannten Inaktive, das sind diejenigen, deren Meinungsäußerungen keine Kreise ziehen. Dann werden die Multiplikatoren erschlossen, deren Referenzwert noch nicht ausgeschöpft wurde. Dabei handelt es sich um Personen, die sich mangels eigener Erfahrungen entweder überhaupt nicht äußern oder die mit Vorurteilen behaftet sind.
Bei der Referenzwertoptimierung werden die Multiplikatoren durch Methoden des Beziehungsmanagements emotional gebunden, bspw. durch private Kontakte. Wenn Vorbehalte bestehen, sollte eine Ursachenforschung klären, welcher konkrete Anlass zu diesem negativen Meinungsbild geführt hat. Schließlich werden die Referenzstars auf ihre Aufgaben vorbereitet. Ihnen wird durch Beispiele oder durch eigene Anschauung das Bild vermittelt, das sie in der Zielgruppe multiplizieren sollen. Damit sie im Dialog ihre Empfehlungen auch begründen können, sollten sie mit den entsprechenden Argumenten ausgerüstet werden. Der Empfehlungswert dieser Multiplikatoren kann noch gesteigert werden, wenn sie für ihr Engagement bestimmte VIP-Vorteile genießen dürfen.

Vorhergehender Fachbegriff: Empfehlungen | Nächster Fachbegriff: Empfehlungsverbot



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Unternehmungsführung | Stimmrechtsvorzugsaktie | Preis-Response-Funktion

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon