Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Entfernungspauschale

Eine durch das Gesetz zur Einführung einer Entfernungspauschale vom 21.12.2000 im Einkommensteuergesetz eingefügte Regelung zur pauschalen Ermittlung von Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebs- bzw. Arbeitsstätte. Zur Abgeltung dieser Aufwendungen ist für jeden Arbeitstag, an dem der Steuerpflichtige die Betriebs- bzw. Arbeitsstätte aufsucht, eine Entfernungspauschale für jeden vollen Kilometer der Entfernung zwischen Wohnung und Betriebs- bzw. Arbeitsstätte von 0,36 € für die ersten so Kilometer und 0,40 € für jeden weiteren Kilometer anzusetzen, höchstens jedoch 5.112 €. Ein höherer Betrag als 5.112 € ist anzusetzen, soweit der Steuerpflichtige einen eigenen oder ihm zur Nutzung überlassenen Kraftwagen benutzt. Für die Bestimmung der Entfernung ist die kürzeste Straßenverbindung zwischen Wohnung und Betriebs- bzw. Arbeitsstätte maßgebend. Beispiel: Beate wohnt in Rendsburg und arbeitet im Jahre 2002 als Sachbearbeiterin bei einer Fernfachhochschule in Kaltenkirchen. Sie fährt fünfmal in der Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Rendsburg nach Kaltenkirchen. Ihre Jahreskarte kostet 800 €. Die kürzeste Straßenverbindung beträgt 60 km. Sie erhält sechs Wochen Urlaub, sodass sich 5 x 4.6 Wochen = 230 Arbeitstage ergeben. Die ersten so km ergeben (so x 0,40) = 4,00 €, die restlichen 5o km (50 x 0,36) = 18,00 €, zusammen 22,00 € x 230 Tage = 5.060 €. Anstelle von tatsächlichen Kosten in Höhe von 800 € kann sie somit 5.060 € Werbungskosten geltend machen, sodass sie aus der Steuerersparnis ihre tatsächlichen Kosten decken kann. Durch die Entfernungspauschale könnte somit der öffentliche Nahverkehr (bis zu 60 bzw. 70 km) gefördert werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Entfernungsmass | Nächster Fachbegriff: Entfernungsstaffel



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Erfolgpotenziale, strategische | ERI | E-Administration

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon