Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Euromoney-Index

Siehe auch: Länderratings

Länderselektion Mit der Vollendung des Europäischen Bin­nenmarktes imjahrel992entstehtder größte Wirtschaftsraum der industrialisierten Welt mit über 340 Mill. Einwohnern. Dieser Bin­nenmarkt umfaßt einen Raum ohne Binnen­grenzen, in dem der freie Verkehr von Wa­ren, Personen, Dienstleistungen und Kapital gewährleistet wird. Die Bedeutung wird an den derzeitigen Exportquoten in die EG deutlich: 0:64%, CH: 56%, SW: 52%, FINNL:44 %, TÜRK:44%, Jugo:37%, OPEC:32%, Entwicklländer:24%, USA: 24%, Japan 18%, Austr.:15%, Staatshan- delsländer: 14 %, Welt insg. (ohne EG): 26 % (Quelle: Handelsstatistik 1988). Das Weißbuch der Europäischen Kommis­sion sieht insgesamt 279 Einzelmaßnahmen vor, die sich auf den Abbau der noch beste­henden Handelsschranken zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemein­schaft beziehen. Es handelt sich dabei im we­sentlichen um den Abbau von - materiellen Schranken, - technischen Schranken (Handels­hemmnisse, technische) und - Steuerschranken. Der Europäische Binnenmarkt eröffnet den Unternehmen einerseits die Chance einer Ausweitung der von ihnen bearbeiteten Märkte. Andererseits entstehen neue Risi­ken, die sich v. a. in der Intensivierung des Wettbewerbs in Europa, aber auch in einem gewissen Euro-Protektionismus bemerk­bar machen. Für die Unternehmen ergibt sich aufgrund dieser Multioptionalität von Chancen und Risiken die Notwendigkeit, ein angepaßtes Euro-Marketing zu ent­wickeln.                  

Vorhergehender Fachbegriff: Euromärkte | Nächster Fachbegriff: Euronext



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Wertrechte | Teamentwicklung | Ausschussquote

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon