Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Finanzmarketing

umfaßt sämtliche Überlegungen, Absichten und Maßnahmen, die die systematische finanzwirtschaftliche Ausrichtung der Unternehmung auf die für sie relevanten Geld-, Kredit- und Kapitalmärkte bewirken. Die Notwendigkeit des Finanzmarketing ergibt sich grundsätzlich aus dem bekannten Umstand, daß Kapital ein knapper Faktor ist. Sie wird z. T. dadurch verstärkt, daß z. B. Zins- und Wechselkursrisiken, u. U. auch hohe Inflationsraten die Kapitalanleger stark hinsichtlich ihres Anlageverhaltens verunsichern. Diese werden u. U. nur dann zur Hergabe von Kapital an eine Unternehmung bereit sein, wenn ihre spezifischen Bedürfnisse durch die kapitalnachfragende Unternehmung berücksichtigt werden.
Finanzmarketing kann damit nur aufgrund einer eingehenden Marktanalyse erfolgen, um so die Bedürfnisse der Kapitalanleger zu erkennen und darauf aufbauend das Marketinginstrumentarium zielgerichtet einzusetzen. Dieses Instrumentarium setzt sich zusammen aus der
? Kapitalbeschaffungsmengen- und -qualitätspolitik,
? Kapitalbeschaffungspreispolitik,
? Kommunikationspolitik,
? Beschaffungsmethode.

Das Finanzmarketing umfaßt alle Ziele, Maßnahmen und Methoden, die die systematische finanzwirtschaftliche Ausrichtung der Unternehmung auf die für sie relevanten Geld- und Kapitalmärkte bewirken.

(Shareholder-Marketing). Das      Marketingkonzept wird in Form des Finanzmarketings zunehmend auch im Finanzbereich von Unternehmen angewendet. Im Mittelpunkt steht dabei die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt zur Gewinnung von aktuellen und potentiellen Kapitalgebern.

1. Derjenige Bereich der Mar­ketingaktivitäten eines Wirtschaftsunterneh­mens, der durch den Einsatz des # beschaf­fungspolitischen Instrumentariums und der Beschaffungsmarktforschung auf Finanz­märkten Finanzierungsmittel und Kredite be­schafft.

2. Bankmarketing

Vorhergehender Fachbegriff: Finanzmanagement | Nächster Fachbegriff: Finanzmarkt



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Planfortschrittskontrolle | Vergleichsprozeß | Beschäftigungsgesellschaften

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon